14.12.2018 09:41 |

Böser Engel!

Schelte für VS-Model wegen Dickenschickanierung

Sie ist schön. Sie ist heiß. Sie ist durchtrainiert. Aber sie ist nicht wirklich ein Engel. Im Gegenteil, ein Teufelchen muss Victoria‘s-Secret-Model Kelly Gale geritten haben, als sie ein Video postete, das sie beim Work-out vor der Tür einer Fastfoodkette zeigte. 

Dies sei „Dickenschikanierung!“ wurde ihr einem Bericht von „Enterpress News“ zufolge vorgeworfen. Gale hatte ein Springseil und Hanteln mitgebracht und sich in Los Angeles vor ein „In-N-Out“ gestellt.

Karotten und Sellerie vorm Fastfood-Lokal
Dann zog sie vor den Burger-Essern eine Fitnessshow ab, die sie filmen ließ und auf ihre Instagramseite stellte. Zwischen den Übungen reichte ihr eine Freundin eine Sellerie, Karotten, Paprika, eine Tomate und eine Birne zum essen.

Unter das Video schrieb Gale: „Wer von euch macht noch Work-out bei In-n-Out“.

Die (Negativ)-Reaktion folgte sofort in ihren Kommentaren. Kritiker schimpften über ihren „überheblichen Ton, mit der sie Übergewichtige bloßstellen will.“ Und: „Du unsympathische dürre Kuh solltest dir mal Benehmen zulegen. Lass die Menschen essen was sie wollen.“ Gale löschte das Video nach einem Tag wieder ohne Kommentar.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter