Do, 21. Februar 2019
12.12.2018 06:00

Gemeinderat tagt

Kampf um Skischaukel: Vorentscheidung in Haiming

Die Liftfusion Hochoetz - Kühtai über die Feldringer Böden wird Schritt für Schritt konkret: Der Gemeinderat von Oetz gab für eine Pistenerweiterung grünes Licht, als nächstes ist am Samstag Haiming dran. Die Bürgerinitiative hat 9000 Unterschriften gesammelt - „als Zeichen gegen die Übererschließung Tirols!“

Das kleine Skigebiet Hochoetzsei auf Dauernicht lebensfähig, lautete eines der Hauptargumente im Gemeinderat Oetz für den Zusammenschluss mit dem Kühtai.

„Hochoetz ist ein sympathisches Familienskigebiet, es wird deswegen kein großes, nur weil man drei Lifte dazubaut. Große Skigebiete gibt’s ohnehin schon genug“, bedauert Gerd Estermann von der Bürgerinitiative zum Erhalt der Feldringer Böden den Entschluss des Oetzer Gemeinderats.

Am Samstag ist Haiming an der Reihe: „Hier fällt eine Vorentscheidung über die Zukunft der Feldringer Böden: Der Substanzverwalter und die übrigen Gemeinderäte entscheiden, ob die Gründe der Agrargemeinschaft Ochsengarten für die Skischaukelzur Verfügung gestellt werden. Im - unwahrscheinlichen - Fall einer Ablehnung dürfte das Projekt vor dem Aus stehen“, erklärt Estermann und will so viele Projektgegner wie möglich motivieren, zur Sitzung zu kommen. Start ist am Samstag um 9 Uhr.

Landesumweltanwalt Walter Tschon erklärt, mit den Projektbetreibern im Jänner ein Gesprächzu führen und danach über etwaige Einsprüche zu entscheiden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
PSG-Star im Klub-Fokus
Neymar muss für Spezialtherapie nach Brasilien
Fußball International
Gegen das Artensterben
„Krötentaxis“ werden wieder gesucht
Tierecke
Opernball-Talk
Lugner plaudert über One-Night-Stands in der Loge
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Schreckmoment bei der WM ++ Arnautovic führt
Video Show Sport-Studio
Es wirkt!
Die meistverkaufte ...
Adabei
Kühbauer vor Inter-Hit
„Unser Aufstieg wäre für mich kein Wunder“
Fußball International
Schon wieder
Einbrecher räumen während CL-Hit Manes Haus leer
Fußball International
Titel-Ansage im Video
Arroganz-Anfall! Ronaldo verspottet Atletico
Fußball International
Abendessen in Brüssel
Kurz trifft Trump - und Strache Marine Le Pen
Österreich
Sexy Dessous-Shooting
Heidis Models als sündige Sennerinnen auf der Alm
Video Stars & Society
Tirol Wetter
-1° / 11°
heiter
-2° / 11°
heiter
0° / 8°
heiter
-2° / 10°
heiter
-2° / 11°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.