04.12.2018 07:37 |

Scheyer im Pech

ÖSV-Hoffnung muss die Saison nach Sturz beenden

Verletzungspech für Speed-Spezialistin Christine Scheyer! Nach ihrem Sturz im Super-G von Lake Louise muss die ÖSV-Hoffnung die Saison frühzeitig beenden.

Eine Untersuchung in München ergab einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels. Die Folge: Saisonende für die 24-jährige.

Scheyer schrie nach ihrem Sturz in Lake Louise laut auf und griff sich sofort aufs Knie. Sie stand auf und fuhr auf einem Ski ins Ziel. Doch nun die bittere Verletzungs-Diagnose.

Nächste Knieverletzung
Für die Speed-Spezialistin ist das bereits die dritte Knieverletzung in ihrer noch jungen Karriere. Am Dienstag wird Scheyer vom ÖSV-Arzt Dr. Christian Hoser operiert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten