So, 18. November 2018

Herbstreinigung

05.11.2018 12:45

Plabutschtunnel wird zwei Nächte lange gesperrt

Noch schaut es nicht nach Winter aus, in einigen Wochen kann es aber soweit sein. Der zehn Kilometer lange Plabutschtunnel auf der A9 bei Graz wird daher jetzt von der Asfinag der jährlichen Herbstreinigung unterzogen. Zwei Nächte lang sind beide Tunnelröhren gesperrt, der Verkehr wird über das Grazer Stadtgebiet geleitet.

Die Tunnelröhre in Richtung Linz (Oströhre) ist derzeit aufgrund von Sanierungsarbeiten in den Nächten ohnehin gesperrt, gereinigt wird daher diesmal lediglich die Weströhre: von Mittwoch auf Donnerstag bzw. von Donnerstag auf Freitag jeweils von 19.30 Uhr bis maximal 5 Uhr früh.

Mehr als 30 Mitarbeiter im Einsatz
Dabei werden auch alle Einrichtungen wie Bordsteinreflektoren, Beleuchtung, Notrufkabinen und Videokameras gereinigt und gewartet, bei Bedarf werden defekte Teile ausgetauscht. Mehr als 30 Mitarbeiter und zwölf Fahrzeuge aus vier Autobahnmeistereien sind in den beiden Nächten im Einsatz.

Die nach der Reinigung stark verschmutzten Abwässer werden in zwei Auffangbecken (je eines beim Nord- und Südportal) geleitet. „Eine eigene Wasseraufbereitungsanlage filtert alle Schadstoffe aus, bevor die Abwässer in das Entwässerungsnetz eingeleitet werden“, erklärt Christian Schwab von der Autobahnmeisterei Graz-Raaba.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Kristoffersen dahinter
Hundertstel-Krimi! Hirscher führt im Levi-Slalom
Wintersport
Projekt in Steiermark
Nachhaltige Kaserne: Bundesheer klopft auf Holz
Österreich
Tradition und Moderne
Ägypten: Aufbruch im Land am Nil
Reisen & Urlaub
Die neue „Buhlschaft“
Ist das Ihre Traumrolle, Frau Tscheplanowa?
Salzburg
Licht, Alarmanlage
So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrüchen!
Bauen & Wohnen
Pulisic heiß begehrt
BVB-Wirbelwind für 80 Mio. Euro in Premier League?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.