Mo, 21. Jänner 2019

Tiroler Unterland

05.11.2018 11:44

Mit Steinen Anzeigetafel der ÖBB völlig zerstört

Die Polizei im Tiroler Unterland ist derzeit auf der Suche nach einem schießwütigen Vandalen. Innerhalb kürzester Zeit richtete eine unbekannte Täterschaft in Münster wie Wiesing Sachschäden an, indem einmal mit einem Luftdruckgewehr auf Autos bzw. mit Steinen eine Anzeigetafel am Bahnhof zerstört wurde. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. 

Der erste Vandalenakt ereignete sich wie berichtet in der Nacht auf Samstag in Münster:  „Seitenscheiben, Außenspiegel und Rücklichter von mindestens vier geparkten Autos wurden beschädigt, indem ein bisher unbekannte Täter vermutlich mit einem Luftdruckgewehr auf die Fahrzeuge schoss“, schildert die Polizei. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. 

Anzeigetafel zerstört
Nur kurze Zeit später, am frühen Sonntagmorgen, eine ähnliche Tat in Wiesing. Dort wurde eine Anzeigetafel am Bahnhof von einem Unbekannten mit Steinen völlig zerstört. Der Schaden beträgt laut ÖBB mehrere Tausend Euro. Zunächst wurde seitens der Polizei ein  Zusammenhang mit der Tat in Münster nicht ausgeschlossen.  Am Montag Abend jedoch betonte die Polizei, dass vermutlich kein Zusammenhang besteht. Sie bittet dennoch um zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen sollen sich deshalb unter 059133/7213 an die PI Kramsach oder unter 059133/7252 an die PI Jenbach wenden. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix
Tirol Wetter
-6° / 0°
wolkig
-7° / 0°
wolkig
-8° / -1°
wolkig
-6° / -1°
wolkig
-7° / -0°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.