03.11.2018 20:52 |

Autos demoliert

Polizei sucht Luftgewehr-Schützen

Als Lausbubenstreich gehen diese Aktionen wohl nicht mehr durch: In Münster schoss ein Unbekannter vermutlich mit einem Luftdruckgewehr auf mehrere Autos. Die Polizei ermittelt.

In der Nacht auf Samstag beschädigte der bisher unbekannter Täter bei mindestens vier in Münster geparkten Kraftfahrzeugen die Seitenscheiben, Außenspiegel und Rücklichter, indem er vermutlich mit einem Luftdruckgewehr auf die Fahrzeuge schoss. Dadurch entstand ein Schaden in bisher unbekannter Höhe. Ob es weitere Geschädigte gibt, ist unklar. Um zweckdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kramsach, Tel. 059133/7213, wird ersucht.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
8° / 19°
wolkig
5° / 17°
stark bewölkt
4° / 18°
wolkig
7° / 18°
stark bewölkt
5° / 16°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter