Mo, 19. November 2018

krone.at fragt nach

02.11.2018 17:46

UN-Migrationspakt? „Regierung hat gut entschieden“

Österreich wird - neben den USA, Australien, Ungarn und anderen - den globalen UNO-Migrationspakt nicht unterschreiben. Die Regierung fühlt sich dabei von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt und argumentiert, dass es nicht zum Verlust unserer Souveränität und zu einer Verwässerung zwischen legaler und illegaler Migration kommen dürfe.  Der Bundespräsident fürchtet nun einen Ansehensverlust. Was denken die Bürger über diesen Schritt? Isoliert sich unser Land dadurch oder ist es der Versuch sicherzustellen, dass Österreich über seine Migrationspolitik selbst bestimmen kann? krone.at hörte sich um.

Wien-Heiligenstadt am Nachmittag des Fenstertags. Von Zuspruch bis Entsetzen reichen die Meinungen der Wiener und Wienerinnen bezüglich des österreichischen Alleingangs in der Flüchtlingsfrage. „Migration ist ein globales Problem und wir müssen zusammenhalten, aber in diesem Punkt hat die Regierung gut entschieden“, findet ein Passant. Für eine junge Dame ist der politische Trend der Regierung „beschämend und unfassbar.“

„Man muss nicht anderen alles nachmachen“
Bei einer Zigarettenpause erklärt ein Pensionist, dass bei „jedem kleinen Verein alle an einem Strang ziehen müssen, wenn etwas beschlossen ist.“ „Man muss nicht immer den anderen alles nachmachen“ findet eine Frau. Eine ältere Dame möchte eine Lösung mit Vorbild Dänemark: „Die Dänen sagen ,Schluss‘ , die können dableiben, aber sobald ihr Land frei von Krieg ist, müssen sie zurück. Das finde ich in Ordnung.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Fixiert Herzogs Israel in Schottland den Aufstieg?
Fußball International
Bundesliga-Senat
Sturm Graz: Maresic von Liga für 1 Spiel gesperrt
Fußball National
Argentinien empört
Granate vor „Mini-Clasico“ vor Stadion gefunden
Fußball International
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International
Entspannt urlauben
Mit NOVASOL zum perfekten Ferienhaus!
Reisen & Urlaub
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.