Do, 15. November 2018

Auszeit in Australien

22.10.2018 10:19

Sorge um Meghan: Herzogin muss sich ausruhen

Sorge um die erschöpfte Meghan: Die Herzogin bekommt auf ihrer Pazifik-Reise mehr Zeit zum Ausruhen. Prinz Harry und seine Frau hätten nach ihrem „straffen Programm“ in Australien entschieden, den Terminplan der werdenden Mama in den kommenden eineinhalb Wochen „etwas einzuschränken“, teilte Prinz Harry am Sonntag mit.

Nach der Eröffnung der Invictus Games nahm Harry am Sonntag bereits alleine an einer Medaillenverleihung teil. Meghan und Harry waren am Montag in Australien eingetroffen und hatten seitdem etliche offizielle Termine in Sydney, Melbourne und der Kleinstadt Dubbo absolviert. Am Freitag besuchten die beiden barfuß und mit Blumenketten um den Hals den berühmten Strand Bondi Beach in Sydney, am Samstagabend eröffnete Harry als Schirmherr die Invictus Games für verwundete Soldaten.

Nachdem sich die Eröffnungsfeier wegen eines heftigen Unwetters um mehrere Stunden verzögert hatte, durfte Meghan die Medaillenverleihung am Sonntagvormittag auslassen. Auf die Frage von Zuschauern, wo er seine Frau gelassen habe, antwortete Harry laut dem Rundfunksender ABC: „Sie ruht sich zu Hause aus.“

Bei einem Mittagessen mit dem australischen Premierminister Scott Morrison war Meghan dann schon wieder dabei. Danach stieg sie auch zusammen mit Harry auf ein Boot, um einen Segel-Wettkampf im Hafen von Sydney aus der Nähe verfolgen zu können. Am Sonntagabend stand dann noch ein Empfang der Invictus-Games-Stiftung auf dem Programm, bevor die Royals zur Insel Fraser Island im Bundesstaat Queensland weiterreisten.

Spa statt Terminen für Herzogin Meghan
An den Terminen auf der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden Insel nahm Meghan am Montag nicht teil, wie der Kensington-Palast bereits vorab angekündigt hatte. Während Harry den Urwald und die dort ansässigen Aborigines besuchte, entspannte die Herzogin in einem Spa nach der anstrengenden letzten Woche. Erst beim Händeschütteln mit den Einwohnern von Fraser Island am Nachmittag zeigte sich die 37-Jährige wieder strahlend schön und lachend an der Seite ihres Ehemannes.

In einem langen gestreiften Leinenkleid mit tiefem Beinschlitz und in flachen Ledersandalen schlenderte sie Hand in Hand mit ihrem Ehemann den Pier entlang, um die wartenden Royal-Fans zu begrüßen. Schützend hielt die Herzogin dabei die Hand auf ihren kleinen Babybauch. Nach Australien besucht das Paar noch die Commonwealth-Staaten Fidschi, Tonga und Neuseeland.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
15 Minuten an der Bar
Juve-Star Ronaldo: Zwei Weinflaschen für 31.000 €
Fußball International
Remastered angekündigt
Die ersten zwei „Command & Conquer“ kehren zurück
Video Digital
Bruder plaudert aus
Premier-League-Gigant angelt nach Marko Arnautovic
Fußball International
Plus von 1,7 Prozent
Zahl der Einbürgerungen steigt kontinuierlich
Österreich
Mit 93 gestorben
„Unsere kleine Farm“-Stars trauen um Mrs. Olesen
Video Stars & Society
Berti Vogts schimpft
DFB-Legende: Nations League „wieder abschaffen“
Fußball International
Bei Nationalteams
Historisch: Mehr Fans bei Frauen als bei Männern!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.