18.10.2018 15:00 |

Warnbrief an Eltern

Alarm an Wiener Schule: Fremder spricht Kinder an

Aufregung rund um die Volksschule Kollegium Kalksburg in Wien-Liesing: Laut einem Elternbrief treiben sich zwei Männer auf Fahrrädern herum und sprechen Kinder an. Die Buben und Mädchen wurden bereits von den Lehrern angewiesen, das Gelände nur zu zweit zu verlassen - die Polizei ist eingeschaltet!

Die Sorge unter den Vätern und Müttern ist groß. So spielen viele wieder vor allem am Nachmittag „Eltern-Taxi“, um ihren Nachwuchs zu schützen. „Absolut! Mein Kind weiß aber, was zu tun ist, wenn sowas passiert. Darüber muss man immer wieder sprechen“, so Mutter Silvia B. zur „Krone“.

„Schulkindern zugezwinkert“
Laut Behörden ist der alarmierende Vorfall bereits bekannt. „Es handelt sich aber bisher nur um einen Mann, der ein paarmal im Bereich der Schule gesehen wurde und den Schulkindern zugezwinkert hat“, so Polizeisprecher Harald Sörös. Der „Gemeinsam Sicher“-Koordinator vom Stadtpolizeikommando 23 war schon vor Ort und hat mit Schule und Kindern über die Sache gesprochen.

„Keine rechtliche Handhabe“
Am Dienstag und am Mittwoch war die Polizei auch mit rund zehn zivilen Beamten vor Ort und hielt nach dem Phantom Ausschau. Einmal wurde er von den Fahndern gesehen, jedoch hat er bis dato keine strafrechtliche Handlung gesetzt. „Damit gibt es keine rechtliche Handhabe“, so ein Beamter.

Sörös: „Wir halten die Sache auch in den nächsten Tagen weiter unter Beobachtung.“ Den Buben und Mädchen wurde gesagt, dass sie, wenn sie den Mann sehen und sich verängstigt fühlen, jederzeit den Polizei-Notruf wählen können.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter