Starkicker öffnet sich

„Drogen, Waffen, Raub“ - Tevez´s schwere Kindheit

Ex-Juventus-Star Carlos Tevez (34) sprach in Argentinien über seine Kindheit in Fuerte Apache, die nicht wirklich als beste Gegend rundum Buenos Aires gilt. „Es war schwierig, Drogen, Waffen und Raub bestimmt dort den Alltag.“ Zudem erzählt er, dass er vom Fußball, der heutzutage im TV gezeigt wird, genug hat. Er schaue lieber Golf. Das sagt Carlos Tevez, der Liebling der Boca-Juniors-Fans.   

Tevez öffnete sich der Tageszeitung „El Clarin“ und das Interview brachte Überraschendes zu Tage: „Die ersten Jahre waren sehr schwer, ich habe alles erlebt, was man in den Randbezirken sehen kann: “ Drogen, Waffen und Raubüberfälle, aber trotz allem waren wir glückliche Kinder. Wir spielten Fußball und das reichte uns."

Tevez wurde interviewt, weil derzeit eine TV-Serie über seine Kindheit gedreht wird, die genau im besagten Randbezirk „Fuerte Apache“ spielt. Tevez wird wegen seiner Herkunft auch „Apache“ genannt. So wird auch die über ihn gedrehte TV-Serie heißen: „El Apache“ - Der Apache.

Von Mutter und Vater verlassen
Die Sendung erzählt, wie der kleine Carlos ganz früh in seiner Kindheit mitansehen muss, wie seine Mutter die Familie verlässt und wie auch sein Vater aus der Situation flieht. Er kommt zu Zieheltern und zwar zur Schwester von seiner Mutter. Er fühlt sich dort so wohl, dass er auch den Namen des Onkels annimmt: Er heiß eigentlich Carlos Alberto Martinez, aber aus Dank nennt er sich als Fußballer Carlos Tevez.  

Über Politik will er nicht reden: “Wir verlieren die Zeit mit dem Gerede über Politik, während dieser Zeit tun wir nichts für die, die des Hungers sterben.“ Was seine Fernsehangewohnheiten betrifft, überrascht Tevez die Fans mit einer unerwarteten Aussage: „Ob ich Fußball schaue? Aber wo, nie. Der Fußball gefällt mir nicht. Wenn im Fernseher Barcelona-Real Madrid läuft, schaue ich lieber Golf!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten