Mo, 17. Dezember 2018

Nach „Kuss-Gebot“:

22.09.2018 07:00

Verbote in der Schule sind immer wieder ein Thema

Das Wangenkuss-„Gebot“ in der NMS Saxen sorgt für Wirbel - wir berichteten. Viel öfter sorgten aber in Oberösterreich Schulen mit Verboten für Schlagzeilen. So wurde zum Beispiel 2004 in Ohlsdorf bauchfreie Kleidung untersagt, 2008 gab es in Gunskirchen ein Kuss-Verbot. Auch Handy-Verbote wurden diskutiert.

Die Aufregung über die merkwürdig formulierte Grußordnung im neuen Schulplaner war groß, doch Maria Reindl, Direktorin der NMS Saxen wirkte gestern überraschend tiefenentspannt: „99 Prozent der Eltern haben uns richtig verstanden. Die ganze Aufregung entspricht nicht der Realität an unserer Schule, die für ihren wertschätzenden Umgang bekannt ist. Das haben uns auch die Solidaritätsbekundungen vieler Eltern gezeigt.“

Höflicher Umgang unumgänglich
ÖVP-Bildungslandesrätin Christine Haberlander: „Gewisse Regeln für einen höflichen Umgang miteinander sind an Schulen unumgänglich. Regeln, die Schülerinnen und Schülern ein unangenehmes Gefühl bereiten, sind natürlich sofort zu hinterfragen und, wie im aktuellen Fall geschehen, aus dem Regelwerk zu entfernen. Ich begrüße das schnelle Handeln der Direktorin, die die unglückliche Formulierung sofort aus dem Schulplaner entfernt hat und nun gemeinsam die Regeln überarbeiten will.“

“Geht im 21. Jahrhundert nicht“
Schärfer reagiert Herbert Gimpl, Rektor der Pädagogischen Hochschule OÖ - siehe  Interview: „Im 21. Jahrhundert geht so eine Diktion einfach nicht.“

Christoph Gantner/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Geste gegen Goalie
Ronaldo-Kritik: „Ein Champion macht das nicht!“
Fußball International
Champions League
Auslosung: Alaba trifft auf Klopp, CR7 nach Madrid
Fußball International
Trainingsschnellste
Bestzeit! Ramona Siebenhofer in Gröden top
Wintersport
Emotionaler Appell
Meghans Vater hofft auf Machtwort der Queen
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Austria gegen Rapid und Rapid-Fans gegen Polizei
Video Show Sport-Studio
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendliche das Leben
Elektronik
„Legion of Dawn“
„Anthem“: Neuer Trailer zum Action-Rollenspiel
Video Digital
Man. United im Tief
Symptomatisch! Fellaini schießt Security-Mann ab
Fußball International
Advent im Schwarzwald
Ravennaschlucht: Idylle im Wintermärchen
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.