Sa, 20. Oktober 2018

Klubboss zittert

19.09.2018 12:44

Ronaldo muss in Valencia seinen Freund besiegen

Superstar Cristiano Ronaldo legt wieder los! Nach Manchester United und Real Madrid will er nun auch mit seinem neuen Klub Juventus Turin die Champions League gewinnen. Der erste Gegner heißt am Mittwoch (21 Uhr, im Liveticker auf krone.at) Valencia. Ein emotionales Spiel für den fünffachen Weltfußballer - immerhin zählt Valencias Klub-Besitzer Peter Lim zu seinen besten Freunden.  

Ronaldo kennt den Milliardär aus Singapur seit Jahren. Er besuchte Lims Enkel nach der Geburt im Spital. Lim war wiederum bei der offiziellen Präsentation von CR7 in Turin. Ja, selbst Urlaub machten sie schon zusammen - und die beiden sind seit 2015 sogar Geschäftspartner.

Da hat sich Lim mit seiner Firma Mint Media 50 Prozent an Ronaldos Bildrechten gesichert, um die Marke CR7 auf dem asiatischen Markt zu etablieren. „Ich arbeite mit Peter, um meine Zukunft abzusichern“, erklärt der Weltfußballer. Aber dem nicht genug! Denn selbst Valencia macht mit Ronaldo Geschäfte. So lässt sich der Klub in den sozialen Medien von der Firma 7egend betreuen, welche seit 2017 dem Portugiesen gehört.

Ob das alles Auswirkungen auf das Spiel haben könnte? Wohl kaum! Ronaldo hat in den letzten 18 Duellen mit Valencia 15 Tore erzielt.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.