Do, 20. September 2018

Hugo Lloris am Boden

12.09.2018 17:55

Suff! 20 Monate Fahrverbot für Weltmeister-Goalie

Tormann Hugo Lloris, Kapitän von Weltmeister Frankreich und des englischen Topklubs Tottenham Hotspur, darf 20 Monate lang kein Auto steuern! Diese Strafe verhängte ein Londoner Gericht am Mittwoch, weil der 31-Jährige in der Nacht zum 24. August in alkoholisiertem Zustand gefahren war. Zusätzlich wurde Lloris zu einer Geldstrafe von 50.000 Pfund (rund 56.140 Euro) verurteilt.

Verteidiger David Sonn sagte, sein Mandant Hugo Lloris sei nach dem WM-Sieg der französischen Mannschaft im Juli „der stolzeste Mann der Welt“ gewesen. „Knapp 40 Tage später wurde er festgenommen. Er hat die demütigende Erfahrung gemacht, in Handschellen abgeführt zu werden und die Nacht auf einer Polizeiwache zu verbringen“, betonte der Anwalt.

Für sein Vergehen hätte Lloris bis zu sechs Monate hinter Gitter kommen können. Richterin Amanda Barron sagte, es handle sich um einen schweren Verstoß. Einerseits sei Lloris auf gefährliche Weise gefahren - laut Staatsanwaltschaft wurde die Polizei auf den Tormann aufmerksam, weil er „merkwürdig“ gefahren sei. Andererseits habe er seinen Beifahrer gefährdet.

„Sie haben nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihres Beifahrers riskiert“, sagte die Richterin. Als strafmildernd wertete Barron, dass Lloris seine Schuld eingeräumt hatte. Er habe sich „umgehend entschuldigt“, zudem habe er keine Vorstrafen gehabt. Die Richterin senkte die ursprünglich auf 75.000 Pfund (84.200 Euro) veranschlagte Geldstrafe deshalb um ein Drittel.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International
Der Karten-Sammler
Unrühmlicher Rekord für Reals „Bad Boy“ Ramos
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Ronaldos Rot-Drama und Rangnicks Sticheleien
Video Sport
Zwei Spitzenreiter
Österreich verliert in Weltrangliste einen Platz
Fußball International
Nach Platzverweis
Ronaldo-Schwester tobt: „Sie wollen ihn zerstören“
Fußball International
Pfeifkonzert für James
Fünf Finger: Bayern-Star provoziert Benfica-Fans
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.