Schock-Diagnose

Deutsche Olympiasiegerin Vogel querschnittsgelähmt

Sport-Mix
07.09.2018 15:54

Die zweifache Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist querschnittsgelähmt. Das ergab nun eine endgültige Diagnose nach ihrem Trainingssturz vor zwei Monaten. Von der Brust abwärts kann die Deutsche ihre Gliedmaßen nicht mehr bewegen.

Beim Training auf einer Betonbahn in Cottbus war Vogel am 26. Juni bei einer Geschwindigkeit von rund 60 Kilometern pro Stunde mit einem Nachwuchsfahrer aus den Niederlanden kollidiert. Mehrere Wochen musste sie in einer Berliner Klinik auf der Intensivstation verbringen und mehrmals an der Wirbelsäule operiert werden. Nun wurden aber doch die schlimmsten Befürchtungen traurige Realität. Die elfmalige Weltmeisterin bleibt ihr Leben lang an den Rollstuhl gefesselt.

(Bild: AFP, GEPA, krone.at-Grafik)

„Es ist scheiße, das kann man nicht anders sagen. Egal wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen“, sagte die 27-Jährige dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. „Aber was soll ich machen? Ich bin immer der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar“, meinte Vogel. Nach ihrem Unfall war zunächst eine Nachrichtensperre verhängt worden. „Ich wollte nicht, dass man mich so verletzt sieht“, erklärte die zweimalige Olympiasiegerin.

Vogel ist die erfolgreichste Sportlerin der deutschen Bahnradsport-Geschichte. Ihre Verletzung hatte nicht nur im Radsport-Lager große Bestürzung ausgelöst.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele