Di, 20. November 2018

Zwei Chinesen verirrt

02.09.2018 12:49

Bergtour mit Handykarte endet mit Rettungseinsatz

Zwei Chinesen aus den USA - 35 und 24 Jahre alt - wollten die Aussichtsplattform Five Fingers am Krippenstein in Oberösterreich erleben. Nur leicht bekleidet, bei Regen und schlechter Sicht brachen die zwei Studenten am Samstagnachmittag zu der Bergtour auf. Doch leider verirrten sich die beiden hoffnungslos, denn sie verließen sich bei ihrem Ausflug bloß auf die Landkarte am Smartphone ...

Die Route wurde am Handy ausgekundschaftet. Diese sah für die beiden Studenten kurz aus, worauf sie sich mit leichten Straßenschuhen, T-Shirt und Pullover auf den Weg machten. Die Männer übersahen auf der Handykarte allerdings, dass sie noch eine rund 500 Meter hohe Steilwand hätten bezwingen müssen, um zu der Plattform gelangen zu können.

Langwierige Suchaktion
Am Krippenbrunn angekommen suchten sie daher die Plattform vergeblich und setzten einen Notruf ab. Als Ort gaben die Studenten ihr Ziel an, das sich allerdings einen halben Kilometer über ihnen befand. Die Bergrettung suchte vergebens nach den Asiaten. Ein Rückruf war wegen einer fehlenden Sim-Karte im Handy nicht möglich.

Hüttenwirt Toni Rosifka entdeckte die beiden Chinesen schließlich auf einer Skipiste und nahm sie mit dem Quad mit. Sie waren unterkühlt, durchnässt und sehr hungrig, aber wohlauf.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Holland-Star tröstet
Traurig! Schiri erfuhr in Pause vom Tod der Mutter
Fußball International
Australiens Superstar
Rekordtorschütze Cahill beendet Teamkarriere
Fußball International
Zurück zu den Wurzeln
„Battlefield V“ lässt es ganz schön krachen
Video Digital
Red Bull Salzburg
Besuch vom Dopingkontrolleur
Salzburg

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.