Do, 17. Jänner 2019

„Nicht ihr Badezimmer“

23.08.2018 11:59

Italiens Polizei jagt nach Nacktbade-Touristen

Zwei junge Männer haben in Italien für Aufsehen gesorgt, als sie sich völlig nackt in einem historischen Brunnen in Rom erfrischten. Das Benehmen der Touristen verletze „ernsthaft das nationale Gefühl“, schrieb die Polizei, die derzeit nach den beiden Nacktbadern fahndet. Auch Innenminister Matteo Salvini hat sich mittlerweile eingeschaltet.

Die Aufnahmen sind am Wochenenden entstanden und zeigen zwei junge Männer, die nur mit Shorts bekleidet rumalbern und dabei für Fotos posieren - und das ausgerechnet im Brunnen eines Nationaldenkmals, dem Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II. Dann zieht sich einer der beiden die Unterhose runter und macht dazu das Victory-Zeichen.

Bei Innenminister Salvini stößt das Benehmen der beiden Touristen auf Ärger. „Ich werde schon wissen, wie ich diese Idioten ‚erziehe‘, wenn man sie erwischt“, twitterte der Politiker gereizt. „Italien ist nicht ihr Badezimmer!“

Strafen von bis zu 240 Euro
Es ist nicht das erste Mal, dass sich Touristen in einem der historischen Brunnen Roms abduschen. Das ist - zum Schutz der Bauwerke - verboten und wird mit Strafen von bis zu 240 Euro geahndet. Um die beiden Badefreunde, die sich auf Englisch unterhalten haben sollen, zu identifizieren, wandte sich die Polizei jetzt sogar an ausländische Konsulate.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Jetzt gegen Kroaten
Europameister Spanien in der WM-Hauptrunde
Sport-Mix
Gegen Girona
Raus! Atletico blamiert sich in der Copa del Rey
Fußball International
Kampfansage im Video
Bayern-Trainer Kovac: „Ich will Meister werden“
Fußball International
Deutsche zittern schon
Volleyballer in attraktive EM-Gruppe gelost
Sport-Mix
Drama im Schneechaos
Seit Tagen vermisste Tourengeher tot geborgen
Niederösterreich
„Bullen“-Knipser
Sevilla präsentiert Dabbur schon als Neuzugang
Fußball National
Gegen Wiener Neustadt
Pleite-Start: Austria verliert den ersten Test
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.