Do, 15. November 2018

krone.at fragt nach

21.08.2018 17:09

Gebühren werden teurer: So ärgern sich die Wiener

Wasser, Abwasser und Müllabfuhr kosten bald mehr! Wien passt ab 1. Jänner 2019 nämlich die Gebühren an. Demnach steigen die Abgaben um 3,2 Prozent. krone.at sprach mit Passanten in Simmering. Die Reaktionen reichen von Verständnis bis Ärger und Empörung.

Vormittags vor der U-Bahn-Station Simmering. Obwohl die Gebührenerhöhung reine Inflationsanpassung ist, nehmen sie viele Wiener zum Anlass, auf ihre Mindestpension oder Arbeitslosigkeit aufmerksam zu machen.

„Der Staat muss auch von etwas leben. Ich find das korrekt. Warum nicht?“, erklärt ein Herr. Ein junger Mann hingegen findet die Maßnahme unfair: „Ich finde es verständlich, aber nicht richtig.“ Eine Dame meint: „Es wird alles nur erhöht, es ist ein Jammer.“ „Mir geht’s finanziell nicht gut - vielleicht ist das er Grund, warum ich dafür kein Verständnis habe“, sagt ein arbeitsloser Mann. „Unsere Pensionen werden nicht erhöht, wir zahlen aber für alles andere“, klagt eine ältere Dame. 

Ebenso eine Mindestpensionistin: „Ich kann von meiner Mindestpension kaum leben. Aber da kann man nichts machen.“ Ein weiterer Herr erklärt, wie sich generelle Kostensteigerungen für ihn kaum ausgehen: „Wenn man die Gehaltssteigerungen rechnet und ich mir überleg, was innerhalb des Jahres alles an Zusatzkosten anfällt, frisst es das dreimal wieder auf. Das Ganze ist eigentlich ein schlechter Scherz. Jedes Jahr wird schwieriger.“ Mit zumindest etwas Humor sieht die Sache ein weiterer Passant: „Wasser ist eh überall umsonst. Und der Kanal rinnt auch. Für was soll ich da mehr zahlen?“

Alexander Bischofberger-Mahr
Alexander Bischofberger-Mahr

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.