Mo, 24. September 2018

Acht Termine

20.08.2018 15:34

Start für die Grazer Bauernmärkte am Abend

Am Donnerstag starten sie wieder, die beliebten abendlichen Bauernmärkte in Graz. Nach dem erfolgreichen Probelauf im Vorjahr, mit mehr als 4000 Besuchern, stehen heuer gleich acht Termine auf dem Mariahilferplatz und auf dem Kaiser-Josef-Platz auf dem Programm. Es gelten strenge Qualitätskriterien.

„Durch die abendlichen Genussmärkte im Vorjahr haben wir viele neue Kunden gewinnen können, und die Nachfrage, diese Märkte auch heuer wieder zu machen, war groß“, so Margareta Reichsthaler, Bundesobfrau der Genuss-Region-Österreich. „Viele der damaligen Besucher sind mittlerweile zu Stammkunden geworden“, bestätigt auch die Familie Tappauf, die einen Stand auf dem Kaiser-Josef-Markt hat.

Das Angebot der Abend-Märkte- für die die gleichen strengen Qualitätskriterien gelten, wie für die regulären Bauernmärkte -  richtet sich ja insbesondere an Berufstätige, die die regulären Bauernmärkte während der Arbeitswoche nur sehr schwer besuchen können.

Acht Termine
Die Termine (immer von 15 bis 19 Uhr): 23. und 30. August, 6. und 13. September jeweils auf dem Mariahilferplatz, sowie 20. und 27. September und 4. und 11. Oktober auf dem Kaiser-Josef-Platz.

Schaukochen, Musik
Bei den Abendmärkten auf dem Kaiser-Josef-Platz ist auch die Gastronomie vor Ort an Bord. So gibt es ein Schaukochen, Musik, moderierte Rundgänge auf dem Markt usw.

Gerald Richter
Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.