20.08.2018 12:11 |

„Sind verheiratet!“

Hochzeits-Schock für Winona Ryder und Keanu Reeves

Winona Ryder und Keanu Reeves sind möglicherweise schon lange verheiratet. Und das, obwohl Reeves sich nicht einmal daran erinnern kann.

Winona Ryder und Keanu Reeves haben gerade den gemeinsamen Film „Destination Wedding“ abgedreht. Doch das war nicht das erste Mal, dass die Schauspieler gemeinsam vor der Kamera standen. In der Vergangenheit waren die 46-Jährige und ihr um sieben Jahre älterer Kollege in „A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm“ und „Bram Stoker‘s Dracula“ gemeinsam auf der Leinwand zu sehen.

„Oh Gott, wir sind verheiratet!“
Allerdings könnte die beiden weit mehr verbinden als nur drei gemeinsame Filme. Ryder ist nämlich davon überzeugt, dass sie 1992 am Set zum Vampir-Film nicht nur für die Kameras geheiratet haben. Im Interview mit „Entertainment Weekly“ erinnert sie sich: „Wir haben tatsächlich in Dracula geheiratet. Nein, im Ernst! Wir sind auch in Wirklichkeit verheiratet. In dieser Szene wurde ein rumänischer Priester verwendet. Wir haben die Szene aufgenommen und er hat das volle Programm abgezogen. Also denke ich, dass wir verheiratet sind.“

Für Reeves scheint diese Tatsache richtig überraschend zu kommen. Im Interview fragt er verdutzt: „Haben wir ,Ja‘ gesagt?“ Woraufhin die Schauspielerin meint: „Erinnerst du dich nicht? Das war am Valentinstag!“ Das scheint das Gedächtnis des Schauspielers wieder anzukurbeln und er kommt erschrocken zu dem Schluss: „Oh Gott, wir sind verheiratet!“

Auch in ihrem neuen Film werden die beiden Schauspieler, die im echten Leben allerdings kein Paar sind, wieder Turteltauben verkörpern. Diesmal als mies gelaunte Hochzeitsgäste, die sich während der Feierlichkeiten näherkommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter