So, 23. September 2018

Familie verletzt

14.08.2018 09:20

Kollision nach Wendemanöver auf Autobahnrampe

Gegen die Fahrtrichtung wollte am Montag ein 36-jähriger Pole mit seinem Pkw eine Autobahnrampe am Knoten Graz-West befahren. Dabei kam es sofort zu einem Zusammenstoß mit einem Lkw. Der Pkw-Lenker wurde schwer verletzt, seine Frau und seine beiden jungen Söhne wurden leicht verletzt.

Der Pole fuhr von der Südautobahn (A 2) kommend auf die A 9 in Richtung Seiersberg bzw. Plabutschtunnel. Auf einer Freifläche zwischen den beiden Zufahrtsrampen hielt er mit eingeschaltener Warnblinkanlage an. 

Plötzlich wendete der Mann sein Auto und wollte entgegen der Fahrtrichtung auf die Zufahrtsrampe, die von der A 2 (Fahrtrichtung Wien) auf die A 9 führt. Dabei dürfte er einen entgegenkommenden Lkw übersehen haben. Dessen Lenker (29) leitete noch eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern.

Durch den Anprall wurde das Auto gegen eine Böschung geschleudert. Der Lkw kam von der Fahrbahn ab und auf derselben Böschung zum Stillstand. Der schwerverletzte Pkw-Lenker wurde ebenso wie seine Ehefrau (36) und die beiden Söhne (neun und fünf Jahre alt) vom Roten Kreuz ins UKH Graz gebracht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.