Mo, 22. Oktober 2018

Samstagfrüh in Liezen

11.08.2018 22:28

Mann (22) randalierte und verletzte Polizisten

Man trifft sich immer zweimal im Leben: Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Liezen, der zuvor schon in einem Lokal randaliert hatte und von Polizisten beruhigt werden musste, wurde später von den selben Beamten wegen auffallender Fahrweise aus dem Straßenverkehr gezogen. Dabei drehte er durch und verletzte einen Beamten.

Gegen Mitternacht in der Nacht auf Samstag wurde die Polizei wegen eines alkoholisierten und randalierenden Gastes zu einem Lokal in Liezen gerufen. Nachdem sich die Lage beruhigte und der 22-Jährige das Lokal verließ, setzten die Beamten ihren Nachtdienst fort. Nach kurzer Zeit bemerkten die Beamten einen Pkw mit auffallender Fahrweise und hielten diesen an. Dabei stellte sich heraus, dass der zuvor kontrollierte Gast das Fahrzeug gelenkt hatte. Nachdem der 22-Jährige die Polizisten wieder erkannte, bedrohte und beschimpfte er diese auf das Übelste. Bei der anschließenden Festnahme verhielt sich der Mann sehr aggressiv und verletzte einen Polizisten. Dem Radaubruder wurde der Führerschein abgenommen. Dann erfolgte auf freiem Fuß eine Anzeige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.