Mo, 24. September 2018

„Schwarz in Wien“

02.08.2018 20:26

#MeTwo: ORF streicht Sendung zu Alltagsrassismus

Unter dem Hashtag #MeTwo werden im Internet derzeit Erfahrungen mit Alltagsrassismus diskutiert. Eine Doku, die sich mit Rassismus in Wien beschäftigt, wurde unterdessen vom ORF kurzfristig aus dem Programm genommen, wie „Der Standard“ und „Die Presse“ am Donnerstag berichten. „Schwarz in Wien“ war von Teddy Podgorski jun. für die ORF-Sendung „Österreich-Bild“ gedreht worden.

Die 25-minütige Doku, die ursprünglich für den 5. August eingeplant war, soll nun überarbeitet werden, wie der ORF gegenüber den beiden Zeitungen verlauten ließ. „Die abgelieferte Doku hat technisch, formal und inhaltlich nicht dem beauftragten Konzept entsprochen“, teilte das Landesstudio Wien auf Anfrage mit. Der Gestalter sei mit einer Überarbeitung beauftragt worden. Podgorski selbst sagte gegenüber den beiden Zeitungen, dass man ihm davon nichts mitgeteilt habe.

Über das Leben schwarzer Wiener
„Schwarz in Wien - Von Soliman bis Alaba“ ist als Sendung über das Leben schwarzer Wiener konzipiert. Zu Wort seien „eloquente, kluge und reflektierte Wienerinnen und Wiener“ gekommen, die darüber sprechen, „wie nichtschwarze Menschen mit ihnen in Wien umgehen“, so Podgorski laut „Standard“. Die Doku sei vom zuständigen Redakteur „mit großer Begeisterung abgenommen worden“, zeigte sich der Regisseur verwundert. Danach sei sie „ohne nähere inhaltliche Begründung“ aus dem Programm gestrichen worden.

Laut „Standard“ sei dem Regisseur mitgeteilt worden, dass die Bildsprache nicht zum Format „Österreich-Bild“ passe. Die von den Landesstudios abwechselnd produzierten Dokus sollen „die schönsten und interessantesten Seiten unserer Heimat vorstellen“, wie es in der Programm-Beschreibung heißt. Statt „Schwarz in Wien“ steht am kommenden Sonntag (18.20 Uhr) nun „Der Wiener Heurige“ auf dem Programm.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.