Sa, 22. September 2018

Einfach wow!

01.08.2018 07:42

Polizeihund findet versteckte Nummerntaferln

Nach einem Unfall mit einem Testauto in Ried in der Riedmark montierte ein Kosovare (25) aus Linz seine falschen Kennzeichen ab und versteckte diese im Wald.  Ein Polizeidiensthund konnte die Kennzeichentafeln in einem Holzstoß unterhalb einer Plane aufstöbern, dann gestand der Lenker.

Am 31. August 2018 fuhr ein 25-jähriger Kosovare aus Linz mit seinem Pkw ohne aufrechte Zulassung zu Testzwecken auf der B 123 von Mauthausen in Richtung Pregarten.
Dabei verwendete er missbräuchlich die Kennzeichen eines ihm zugewiesenen Firmen-Pkw. Im Gemeindegebiet von Ried in der Riedmark verursachte er einen Verkehrsunfall mit Wild. Nachdem der 25-Jährige von einem nachfahrenden Pkw- Lenker über das Eintreffen der Polizei informiert wurde, entfernte er die missbräuchlich verwendeten Kennzeichen von seinem Pkw und versteckte diese in einem angrenzenden Waldstück.

Lenker verwickelte sich in Widersprüche
Der 25-Jährige verwickelte sich bei der Erstbefragung durch Polizeibeamte am Unfallort in Widersprüche und konnte weder über die eindeutigen Besitzverhältnisse des Pkw noch über die Benutzung des Pkw ohne Kennzeichen glaubhafte Angaben machen. Daher wurde vor Ort die vorläufige Festnahme ausgesprochen. Da eine Suche durch mehrere Polizeibeamte nach den unterdrücken Kennzeichentafeln im Waldgebiet ergebnislos verlief, wurde die Polizeidiensthundestreife angefordert. Der eingesetzte Diensthund konnte die Kennzeichentafeln in einem Holzstoß unterhalb einer Plane aufstöbern.

Kosovare legte Geständnis ab
Nach weiteren Vorhalten zeigte sich der Kosovare zur Urkundenunterdrückung geständig, weshalb die Festnahme nach Abschluss der Ersterhebungen aufgehoben wurde. Die Kennzeichentafeln wurden an den Firmenbesitzer ausgefolgt.

Jetzt hagelt es Anzeigen
Der Linzer wird wegen mehrerer Übertretungen bei der Bezirkshauptmannschaft Perg sowie wegen Urkundenunterdrückung bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.