Meier bei der Admira

Austria: Kommt Verstärkung aus Frankreich?

Fußball National
18.07.2018 08:04

Die Austria testet derzeit mit Louis Nganioni einen Kicker aus dem Land des Weltmeisters. Der Verletzungsteufel schlägt bei der Austria weiter gnadenlos zu. Gestern gab’s die nächste Hiobsbotschaft: Rechtsverteidiger Petar Gluhakovic zog sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. 

Nach James Jeggo (wurde gestern operiert), Christoph Martschinko und Max Sax der vierte Langzeitausfall. Dazu müssen Christoph Monschein und Dominik Fitz (beide Muskelfaserriss) derzeit ebenfalls pausieren.

Thomas Ebner kehrt hingegen nach seinen Knieproblemen diese Woche ins Training zurück. Dort wird er auf einen Mann aus dem Land des Weltmeisters treffen: Louis Nganioni. Der 23-jährige Linksverteidiger war einst französischer U20-Teamkicker! Spielte bei Brest und Utrecht, gehört Olympique Lyon. Und könnte jetzt das durch die Martschinko-Verletzung entstandene Problem auf der linken Abwehrseite der Austria lösen. Gemeinsam mit Jan Gassmann, der bereits von den Amateuren zu den Profis hochgezogen wurde.  

Meier bei der Admira
Einen interessanten Trainingsgast gibt es derzeit bei der Admira zu sehen. Alex Meier, deutscher  Kultstürmer, der mit der Austria in Verbindung gebracht wurde und der  in 270 Bundesliga-Spielen für Frankfurt 93 Tore erzielt hatte, bat laut Amir Shapourzadeh um die Teilnahme am Mannschaftstraining.

(Bild: AFP)

Admiras Generalmanager und der langjährige Eintracht-Kapitän kennen sich aus gemeinsamen Tagen beim HSV. „Der Kontakt riss nie ab“, so Shapourzadeh, der sich (offiziell) aber wenig Hoffnung auf ein Engagement des 35-Jährigen macht. „Alex will sich vorerst bei uns fithalten. Ich denke nicht, dass wir ihn finanzieren könnten.“ Abwarten. Man kommt sicher nicht wegen der herrlichen Umgebung in die Südstadt.

Alex Hofstetter/Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele