Mi, 26. September 2018

„Reden Unsinn“

10.07.2018 06:39

Ferrari vs. Mercedes: Klima wird immer giftiger

Ferrari hat im Formel-1-Titelkampf Weltmeister Mercedes bereits überflügelt. Vor dem nächsten Rennen in Hockenheim liegt Vettel acht Punkte vor Hamilton, der nach dem Räikkönen-Crash zurückrudert.

Das Klima zwischen den Top-Teams Ferrari und Mercedes wird giftiger. Nach vier Jahren der silbernen Dominanz ist die Scuderia nach dem vierten Saisonsieg von Sebastian Vettel in Silverstone mehr als ebenbürtig. Sogar auf Power-Strecken wie England, Kanada oder Österreich.

Angesichts des engen Klassements tun Punktverluste dem Weltmeister-Team weh. Umso mehr, wenn man zweimal in den letzten drei Rennen von einem roten Auto von der Strecke gerempelt wird - wie Hamilton in Silverstone von Räikkönen. Dadurch war die Stimmung im Fahrerlager gereizt.

Die „Sternfahrer“ feuerten zahlreiche Giftpfeile Richtung Ferrari ab: Absicht oder Unvermögen? Die WM-Spitzenreiter aus Maranello reagierten mit Kopfschütteln, Vettel selbst sagte nur kurz und bündig: „Blödsinn!“

Am Tag danach erklärte Hamilton dann auch, weshalb er die Sieger-Interviews verweigerte. „Ich habe mir den A... zu tausend Prozent durchgeschwitzt, alles gegeben. Am Ende hatte ich keinen Tropfen Energie mehr. Ich musste einfach mal ganz, ganz tief durchatmen.“

Im WM-Kampf, der zusehends explosiver wird, hat Vettel nach seinem 51. GP-Sieg vor dem Rennen in Hockenheim (22. Juli) acht Punkte Vorsprung. „Das wird der härteste Kampf in meiner Karriere“, sagte Hamilton und ruderte dann ein wenig zurück: „Manchmal reden wir Unsinn, die Sache mit Kimi ist abgehakt!“

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.