Fr, 20. Juli 2018

Kein Kroatien-Spiel

26.06.2018 06:39

Ansturm der Fans beim Public Viewing verhindert

Traditionell ziehen die Spiele der kroatischen Nationalmannschaft die meisten Fans auf die Public Viewing-Plätze in Kärnten. Am Dienstagabend müssen die Fans der Kroaten jedoch auf ihre Lieblinge verzichten. Das Fernsehen überträgt die Entscheidung zwischen Argentinien und Nigeria.

Neben den Spielen der deutschen Nationalmannschaft haben die Spiele der Kroaten die meisten Fans auf die Public-Viewing-Plätze gelockt. Vor allem der Neue Platz in Klagenfurt wurde zum rot-weiß-blauen Farbenmeer.

Diesen Ansturm wird es am Dienstagabend beim Kroatien-Spiel nicht geben. Der Grund: In der dritten Runde finden die Spiele in jeder WM-Gruppe parallel statt, um mögliche Absprachen zwischen den Teams zu verhindern. Im TV können daher nicht alle Spiele gezeigt werden.

Prominentes Opfer ist am Dienstag das kroatische Nationalteam: Das Spiel gegen Island (20 Uhr) wird aufgrund des bereits feststehenden Einzuges der Kroatien ins Achtelfinale nicht übertragen. Stattdessen sieht man Argentinien im - möglicherweise - letzten WM-Auftritt gegen Nigeria.

Ähnlich sieht es am Mittwoch aus: Statt Brasilien gegen Serbien, wird Schweiz gegen Costa Rica übertragen.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.