Mo, 24. September 2018

Bei Demo in Mexiko

21.06.2018 06:36

Lkw raste in Demonstrantengruppe: Mehrere Tote

Am Rande einer Demonstration im mexikanischen Bundesstaat Chiapas ist es zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen. Ein Lkw raste in eine Gruppe von Demonstranten und riss dabei mindestens fünf Menschen in den Tod. Elf weitere Verletzte wurden aus der Stadt Tuxtla Gutierrez gemeldet. Es dürfte sich um einen Unfall gehandelt haben, da die Staatsanwaltschaft von defekten Bremsen sprach.

Das Fahrzeug sei gegen mehrere Autos gekracht, bevor es die Menschen erfasste, berichteten mehrere mexikanische Medien am Mittwoch (Ortszeit). Bei den Toten handelt es sich demnach um Lehrer und Polizisten.

Die Lehrer hätten bei der Demonstration die Straße blockiert. Der Lkw-Fahrer erlitt laut der Zeitung „Milenio“ nur leichte Verletzungen. Auf Bildern, die sich in den sozialen Medien verbreiteten, war eine verwüstete Straße zu sehen, auf der Trümmerteile verteilt waren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.