So, 23. September 2018

Mann verletzte Sohn

19.06.2018 08:37

Rabiater Vater: Polizei setzt Pfefferspray ein

Seinen Sohn (25) soll ein Vater am Montag geschlagen haben. Als die Polizei in Salzburg-Itzling einschritt, geriet der 53-Jährige noch mehr in Rage. Die Einsatzkräfte setzten Pfefferspray ein.

Der Streit war Montag in Salzburg-Itzling ausgebrochen. Der türkischstämmige Vater soll dabei seinen Sohn auch geschlagen und so verletzt haben. Die gerufene Polizei wollte schlichten, sprach gegenüber dem 53-Jährigen ein Betretungsverbot aus. Das regte den Mann aber noch mehr auf.

Der Vater schlug in Richtung der Beamten und nahm dann ein Wasserglas, das er sich selbst auf den Kopf haute. Er deutete auch an, dass er das Glas in Richtung der Polizisten werfen wolle. Die Beamten reagierten, setzten Pfefferspray ein und nahmen den Rabiaten vorübergehend fest.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.