Di, 17. Juli 2018

Wie bei Bode Miller

13.06.2018 05:30

Baumeister: Auch seine Tochter ertrank im Pool!

Vor 38 Jahren ereilte Ernst Baumeister derselbe Schicksalsschlag wie nun Bode Miller - die kleine Tochter ertrank im Pool! Der Admira-Coach kann sich nun in den ehemaligen US-Ski-Star hineinversetzen. „Du verspürst nur endlose Leere, fällst in ein tiefes Loch, nimmst vom Umfeld nichts mehr wahr…“ Ernst Baumeister im Originalton. Anders als gewohnt. Der erfolgreiche Admira-Trainer, der Mann mit dem mitreißenden Schmäh, der chronisch Positive - auch er hat eine Schattenseite, die nur die wenigsten kennen.

September 1980 war’s. Österreichs Nationalteam mit Baumeister testete in Malmö. Während daheim in Wien Fürchterliches passierte. „Niemand hat mir etwas gesagt“, erinnerte er sich im Gespräch mit der „Krone“. zurück. „Erst am Flughafen wurde ich langsam vorbereitet.“ Wo die Familie wartete. In Schwarz, mit der Hiobsbotschaft vom Tod der zweijährigen Tochter. Ertrunken im Pool von Baumeisters Eltern. „In dem nur noch Regenwasser war, 20 Zentimeter, nicht mehr.“ Dennoch zu viel.

„Es gibt keinen größeren Schicksalsschlag“, ist Baumeister auch 38 Jahre später bewusst. „So etwas ist durch nichts erklärbar. Es hat Monate gedauert, bis ich aus diesem mentalen Loch rauskam. Die Fragen quälen, sie prügeln dich. Ein Kind in diesem Alter. Was hat es verbrochen? Was hat es Böses getan, um so bestraft zu werden?“

Fragen, auf die auch Bode Miller nie eine Antwort bekommen wird…

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.