Di, 19. Juni 2018

Auf A 12 bei Telfs

09.06.2018 13:52

Pkw-Lenker rammt mit 1,3 Promille Motorradfahrer

Mit 1,3 Promille war ein 34-jähriger Pkw-Lenker in der Nacht auf Samstag auf der Autobahn bei Telfs unterwegs. Und wurde für einen 59-jährigen Motorradfahrer zum Albtraum. Denn der Alkolenker touchierte den Biker, wodurch dieser zu Sturz kam und erheblich verletzt wurde.

Es war gegen 3.30 Uhr, als sich der Unfall auf der Inntalautobahn (A12) bei Telfs abspielte. Der 34-jährige, betrunkene Autolenker hatte den Motorradlenker zunächst überholt. Doch plötzlich wechselte er laut Polizeiaussagen abrupt den Fahrstreifen, weil er die Ausfahrt Telfs-West unbedingt noch nehmen wollte. Dabei kam es zum fatalen Verhängnis: Er touchierte dabei zunächst den Biker, woraufhin der 34-Jährige sein Auto abermals verriss und gegen die Betonleitwand am Mittelstreifen krachte.

Der Wagen schlitterte die Ausfahrtsspur entlang und blieb dann entgegen der Fahrtrichtung stehen. Der Motorradfahrer wurde vom Motorrad geschleudert und blieb erheblich verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er wurde nach der Erstversorgung in die Klinik Innsbruck gebracht. Der Pkw-Lenker hingegen wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Hall eingeliefert. Der beim Pkw-Lenker durchgeführte Alkotest verlief positiv. Er ergab satte 1,3 Promille. Nun erfolgt Anzeige an die Staatsanwaltschaft Innsbruck sowie auch an die BH Innsbruck.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.