Do, 15. November 2018

26:24-Sieg gegen Hard

29.05.2018 22:04

Fivers Margareten erobern dritten Meistertitel!

Der österreichische Handball-Meister der Männer heißt zum dritten Mal nach 2011 und 2016 Fivers Margareten. Die Wiener bezwangen am Dienstag in der eigenen Halle den HC Hard mit 26:24 (13:10) und entschieden damit die „best of five“-Finalserie der spusu Handball Liga Austria mit 3:1 Siegen für sich. Titelverteidiger Hard musste nach dem Heimsieg im ersten Duell drei Niederlagen in Serie hinnehmen.

Hard hatte sich in den drei bisherigen Final-Duellen mit den Wienern (2013, 2014 und 2017) jeweils durchgesetzt und galt auch diesmal aufgrund des stärkeren Kaders als Meisterschaftsfavorit. Im vierten Match lag Hard nur einmal - zum 1:0 - voran, schaffte aber trotz zweimaligen Vier-Tore-Rückstands (11:15, 12:16) noch den Ausgleich.

Nach dem 17:17 und dem 20:20 (52.) schien für den sechsfachen Champion sogar ein Erfolg und ein Entscheidungsspiel in der Heimhalle möglich, doch im Finish zogen die Wiener wieder auf einen Zweitore-Vorsprung davon.

Martinovic als Topscorer
„Das Ergebnis stimmt, das ist alles, was heute zählt“, freute sich Fivers-Coach Peter Eckl im TV-Interview. „Der Gegner hat sich einiges überlegt, aber wir haben am Ende mit allem, was wir haben, dagegengehalten. Wir haben uns ganz gezielt auf diese Phase vorbereitet, ein Finale gegen Hard.“

Torscorer der Fivers war Ivan Martinovic mit sieben Treffern. „Das ganze Spiel war unglaublich spannend. Wir haben alles gegeben, Gott sei Dank verabschiede ich mich mit einem Titel“, sagte der 20-jährige Kroate, der nach Deutschland zu VfL Gummersbach wechselt. Lukas Hutecek war im Finish mit dem 24:22 ein wichtiger Treffer gelungen. „Es ist einfach Wahnsinn, mit so einer jungen Truppe den Titel zu holen“, jubelte der 17-Jährige.

Hard-Coach kritisiert Referees
Hard-Coach Petr Hrachovec gratulierte den Fivers und bedankte sich bei seiner Mannschaft. „Ich bin stolz auf die zwei Jahre mit diesem Team“, erklärte der Trainer. Nach der ihrer Meinung nach Wien-lastigen Schiedsrichterbesetzung der Finalserie kritisierten die Vorarlberger auch nach dem letzten Match die Referees. „Jeder muss sich das Bild über das Spiel selber machen, wir haben heute keine faire Chance bekommen. Wir haben eine super Leistung geboten, aber es war schwierig, hier zu gewinnen“, sagte Hrachovec.

Hard-Spieler Michael Knauth ließ in sein Resümee auch Selbstkritik einfließen. „Das tut sehr weh, aber wir haben die Meisterschaft nicht heute verspielt. Wer den Meister in vier Spielen drei Mal schlägt, ist verdient Meister. Respekt an die Fivers.“ Die Vorentscheidung in der Serie war den Wienern mit dem 30:23-Sieg im dritten Spiel in Hard gelungen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Bruder plaudert aus
Premier-League-Gigant angelt nach Marko Arnautovic
Fußball International
Berti Vogts schimpft
DFB-Legende: Nations League „wieder abschaffen“
Fußball International
Bei Nationalteams
Historisch: Mehr Fans bei Frauen als bei Männer!
Fußball International
Baldige Entscheidung
Bolt: Zukunft im Fußball? „Habe viele Angebote“
Fußball International
Das Sportstudio
ÖFB-Hit, Suljovic-Hammer & Hirschers Ungewissheit
Video Show Sport-Studio
„Wir sind klar besser“
Bayern-Star stichelt gegen Borussia Dortmund
Fußball International
Star der Bosnier
Foto-Aufregung: Dzeko nimmt Arnautovic in Schutz
Fußball International
Crash im Training
Loch im Kopf: Prödl-Kollege mit Horror-Verletzung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.