Do, 21. Juni 2018

Ehefrau (43) erstochen

25.05.2018 12:47

Messermord-Geständnis: Eifersucht als Motiv

Weil er eifersüchtig war, tötete er seine Ehefrau: Jener 61-jährige Serbe, der am Donnerstag in Wien-Favoriten festgenommen wurde, zeigte sich geständig, seine 43-jährige Ehefrau erstochen zu haben. „Er hat beteuert, dass er das nicht wollte und es bereut“, schilderte Polizeisprecher Daniel Fürst.

Laut Angaben des Ehemannes war am Donnerstagnachmittag ein Streit zwischen ihm und seiner Frau eskaliert. Der 61-Jährige habe angenommen, dass seine Frau ihn betrügt. Im Zuge der Auseinandersetzung habe er die 43-jährige Rumänin dann mit einem Messer attackiert - aus Eifersucht, sagte der 61-Jährige bei seiner Vernehmung.

Töchter entdeckten Leiche
Entdeckt wurde die Frau gegen 14.30 Uhr in der gemeinsamen Wohnung am Arthaberplatz von ihren Töchtern. Die Frauen im Alter von 18 und 20 Jahren verständigten den Notruf. Reanimationsversuche blieben erfolglos, die Frau hatte zahlreiche Stich- und Schnittverletzungen im Oberkörper erlitten und verstarb noch am Tatort. Der Ehemann wurde noch in der Wohnung als Verdächtiger festgenommen. „Es wurden vier Messer sichergestellt, eines davon ist das Tatmesser“, sagte Fürst.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.