Di, 14. August 2018

Neuer Vorstoß

24.05.2018 06:30

„Bienenstock-Tiefgaragen“ auch für Räder in Graz?

Was ist eigentlich der aktuelle Stand in Sachen „Bienenstock-Garage“ für Pkw unter dem Eisernen Tor? In die Tiefe zieht es auch die VP-Graz: Der schwarze Gemeinderat und Wirtschaftsbund-Direktor Kurt Egger bringt die Idee einer Tiefgarage für Fahrräder in die Diskussion ein. Vorbild für Graz könnte hier Japan sein.

Das Projekt „Bienenstock-Garage“ hat ja die Gemüter in Graz erhitzt. Die schwarz-blaue Koalition möchte das Projekt gerne umsetzen, insbesondere, um den Wirtschaftsstandort Innenstadt zu beleben. Kritiker finden, es würde nur Verkehr in die City gelockt.

Noch ist keine Entscheidung gefallen, ob die vollautomatische Tiefgarage umgesetzt wird oder nicht. Guido Strohecker, „Erfinder“ des Projekts, sagt: „Wir prüfen noch verschiedene Aspekte, sind aber auch mit vielen ausländischen Interessenten im Kontakt. Im Ausland ist man insbesondere daran interessiert, die E-Mobilität in den Innenstädten zu fördern.“ - Die „Bienenstock-Garage“ soll ja auch als große Ladestation für E-Autos dienen.

Tokyo als Vorbild - Drahtesel im Untergrund

Die Idee einer Tiefgarage für Fahrräder in der Innenstadt bringt Egger in die Diskussion ein: „Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir mit dem Verkehrsmittel Fahrrad umgehen, auch und nicht zuletzt, was die Parkflächen angeht.“

Der Wirtschaftsbund hat sich unlängst ja über zu volle Fahrradabstellplätze in Graz mokiert.

Egger verweist auf ein Projekt in Tokyo - dort ist eine vollautomatische Rad-Tiefgarage in Betrieb. Egger: „Das wäre ein innovatives Modell auch für Graz, die Räder sind in Tiefgaragen sicher vor Diebstahl, Wind und Wetter. Auch das Stadtbild wird durch übervolle Abstellplätze nicht gestört.“

Konkrete Pläne, Standorte oder Betreiber einer solchen Fahrrad-Tiefgarage gibt es (vorerst) noch nicht. Egger: „Wir haben in Graz und der Steiermark großartige Logistiker, etwa die Firma Knapp.“

Gerald Richter
Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.