Sa, 22. September 2018

Mädchenmord in Wien

13.05.2018 10:31

Hadishat (7) wurde durch Stich in Hals getötet!

Die Siebenjährige, deren Leiche Samstagfrüh in einem Müllcontainer in Wien-Döbling gefunden worden war, ist durch einen Stich in den Hals getötet worden. Das hat die Obduktion ergeben. Das Mädchen war am Freitagnachmittag vom Spielplatz des Gemeindebaus in der Heiligenstädter Straße verschwunden.

Die kleine Hadishat war gegen 15 Uhr aus dem Innenhof der Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße verschwunden, die Familie des Opfers schlug einige Stunden später Alarm. Die Suchaktion nach der aufgeweckten Schülerin verlief vorerst ergebnislos.

Leiche in Müllsack gefunden
Erst Samstagfrüh wurde die Leiche der Siebenjährigen in einer Mülltonne entdeckt. Stunden war der Gemeindebau vom Keller bis zum Dachboden durchsucht worden. Als die MA 48 anrückte, nahm man sich auch die großen schwarzen Müllcontainer vor: Aus einem Müllsack ragten zwei Kinderfüßchen hervor.

Verletzungen am Hals
Schnell wurde klar, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der kleinen Hadishat handelt. Unter welchen Umständen das Mädchen umgekommen ist, war vorerst unklar. Fest stand nach Informationen der „Krone“ noch am Abend, dass das Kind Verletzungen am Hals aufwies.

Familie befragt
Hadishat soll in der Vergangenheit bereits öfter für mehrere Stunden verschwunden gewesen sein. Rätselhaft erscheint den Ermittlern aber, dass die Vermisstenanzeige erst um 23.30 Uhr erstattet worden war. Auch alle Mitglieder der Großfamilie wurden befragt.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.