Sa, 15. Dezember 2018

Highlights im VIDEO

29.04.2018 22:03

4:2! Sturm Graz zeigt Rapid, wo der Hammer hängt

Der SK Sturm Graz hat einen großen Schritt in Richtung Vizemeister-Titel in der Bundesliga gemacht! Die Steirer setzten sich am Sonntag im Schlager der 32. Runde in der Merkur Arena gegen Rapid verdient mit 4:2 (2:1) durch und bauten den Vorsprung auf die nur noch viertplatzierten Hütteldorfer auf acht Punkte aus. Der Dritte LASK ist auch beruhigende sechs Zähler entfernt.

Der Champions-League-Qualifikationsplatz ist also weiter für die Grazer in sicheren Händen. Der im Finish angeschlagen ausgeschiedene Emeka Eze mit einem Doppelpack (3., 27.), Peter Zulj (62.) und James Jeggo (72.) sorgten dafür, dass der Liga-Zweite nach dem bitteren 1:2 beim WAC auf die Siegerstraße zurückkehrte. Den Hütteldorfern gelang durch Giorgi Kvilitaia (40.) und Thomas Murg (75.) nur Ergebniskosmetik. Die angepeilte Revanche für die 2:3-Niederlage nach Verlängerung im Cup-Halbfinale vor eineinhalb Wochen blieb aus.

Sturm-Graz-Trainer Heiko Vogel mischte sein Team nach dem WAC-Spiel ordentlich durch. Dario Maresic, Jeggo, Stefan Hierländer und überraschend der mit einem Wechsel zu Rapid in Verbindung gebrachte Marvin Potzmann standen neu in der Startelf. Die Wiener feierten zuletzt mit dem 4:1 gegen die Admira zwar ihren fünften Sieg in Folge, mussten aber trotzdem umstellen. Für den wohl bis Saisonende fehlenden Boli Bolingoli kam Stephan Auer als Außenverteidiger ins Team, Routinier Mario Sonnleitner ersetzte im Zentrum den angeschlagenen Galvao. Das wirkte sich negativ aus, die neu formierte Abwehr zeigte gleich zu Beginn Abstimmungsprobleme.

Nach einem Alar-Chip gab Röcher zur Mitte und Eze hatte nach etwas mehr als zwei Minuten keine Mühe aus sechs Metern zu vollenden. Rapids Manuel Thurnwald hatte das Abseits aufgehoben. Wie auch schon im Cup-Halbfinale entwickelte sich in der Folge eine sehr intensive Partie, in der beide Teams ihr Heil in der Offensive suchten. Die Gäste deuteten bei einem Murg-Schuss (7.) erstmals ihre Gefährlichkeit an, ein Abschluss von Veton Berisha aus guter Position fiel mangelhaft aus (13.). Die Grazer waren in der Offensive im entscheidenden Bereich ideenreicher und gefährlicher.

Ein eleganter Zulj-Heber über Richard Strebinger ging nur Zentimeter am Tor vorbei (23.), Deni Alar kam zudem zweimal innerhalb kürzester Zeit (26., 27.) dem 2:0 nahe. Das fiel dann auch noch in derselben Minute: Nach einem Zulj-Corner war neuerlich Eze erfolgreich, diesmal mit dem Kopf. Sonnleitner war nicht nahe genug dran am Gegenspieler. Aber Rapid fand etwas glücklich zurück in die Partie. Manuel Schüttengruber ahndete ein Foul von Sonnleitner an Eze nicht, worauf die Gäste schnell umschalteten und Kvilitaia nach Murg-Idealflanke einköpfelte (40.). Der Georgier war auch schon im Cup-Duell per Kopf erfolgreich gewesen.

Rapid-Coach Goran Djuricin versuchte zur Pause mit der Einwechslung von Philipp Schobesberger die Offensive zu beleben. Die erhoffte Wirkung blieb aus. Die Grazer waren deutlich aggressiver und profitierten von weiteren Fehlern in der Rapid-Hintermannschaft. Nach weitem Maresic-Pass setzte sich Zulj gegen Hofmann durch und überhob Strebinger geschickt (62.). Vor dem 1:4 (72.) verlor Hofmann leichtfertig den Ball an Alar, dessen Zuspiel Jeggo souverän verwertete.

Rapid steckte nicht auf und schaffte zumindest noch Resultatkosmetik. Nach einer geschickten Cornervariante traf Murg vom Sechzehner genau ins Eck (76.) - es war Saisontor Nummer zehn für den Steirer. Tore wären in der Folge auf beiden Seiten weitere möglich gewesen: Maresic (79.) und Zulj (84.) bzw. Kvilitaia (85.) und Armin Mujakic (90.) scheiterten aber knapp. Sturm baute damit seine ungeschlagene Heimspielserie in Pflichtspielen gegen Rapid auf fünf Partien aus. Die Grazer hielten zudem ihre Minichance auf den Titelgewinn aufrecht, verkürzten den Abstand auf Tabellenführer Salzburg vor dessen Abendspiel bei Schlusslicht St. Pölten auf acht Punkte.

Das Ergebnis:
SK Sturm Graz - SK Rapid Wien 4:2 (2:1)
Graz, Merkur Arena, 14.573 Zuschauer, SR Schüttengruber
Tore: 1:0 (3.) Eze, 2:0 (27.) Eze, 2:1 (40.) Kvilitaia, 3:1 (62.) Zulj, 4:1 (72.) Jeggo, 4:2 (74.) Murg
Gelbe Karten: Keine bzw. M. Hofmann
Sturm: Siebenhandl - Koch, Spendlhofer, Maresic - Jeggo - Hierländer, P. Zulj, Röcher (73. Lovric), Potzmann - Alar (89. Schoissengeyr), Eze (78. F. Schubert)
Rapid: Strebinger - Thurnwald, Sonnleitner, M. Hofmann, Auer - Ljubicic, Schwab - Schaub (71. Mujakic), Murg, Ve. Berisha (46. Schobesberger) - Kvilitaia

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
0:2
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
0:0
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
0:0
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
3:1
Vitoria Setubal
Sporting Braga
4:0
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
0:3
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
LIVE
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
LIVE
Alanyaspor
Sivasspor
LIVE
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
-:-
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.