Do, 17. Jänner 2019

Mit 37 Jahren

25.04.2018 20:35

Sabrina Filzmoser startet zum 20. Mal bei einer EM

Sieben Jahre ist es her, dass Österreich bei Judo-Europameisterschaften einen Titel errungen hat. Die 2011 erfolgreiche Sabrina Filzmoser ist auch bei den Kontinentaltitelkämpfen von Donnerstag bis Samstag in Tel Aviv mit dabei, es wird ihr 20. EM-Start. Insgesamt neun vorrangig junge Athleten entsendet der ÖJV nach Israel, niemand neben der Oberösterreicherin hat schon eine EM-Medaille errungen.

Österreichs Judoteam war bei einer EM zuletzt 2012 ohne Medaille geblieben. Die Herren errangen zum bisher letzten Mal Edelmetall 2010 in Wien (Silber und Bronze), bei den Damen gewann Kathrin Unterwurzacher vor einem Jahr in Warschau in der Klasse bis 63 kg die Bronzemedaille. Sie ist heuer nach einer Knieoperation nicht am Start, ebenso wie die dreifache EM-Dritte Bernadette Graf, für die nach einem Wechsel von der 70er- in die 78er-Klasse und wegen Kreuzschmerzen die EM zu früh kommt.

Edelmetall als Ziel
„Obwohl unsere beiden größten Medaillenkandidatinnen nicht am Start sind, muss Edelmetall das Ziel sein. Da muss aber auch alles passen. Mit der Truppe sind wir gut aufgestellt“, sagte Damen-Bundestrainer Marko Spittka. In der 63er-Kategorie gehen Tina Zeltner und Magdalena Krssakova auf die Matte.

Letztere war im Jänner beim Grand Prix in Tunis Dritte und gewann Anfang April das World-Tour-Turnier in Antalya. „Der Sieg beeinflusst meine Erwartungen nicht unbedingt. Er bestätigt mir nur, dass ich auf einem guten Weg bin. Es war eine gute Formüberprüfung“, meinte die Wienerin, die auch von einem mehrwöchigen Trainingslager in Japan profitiert hat.

Michaela Polleres ist mit ihren 20 Jahren die Jüngste der ÖJV-Damen. Auch die mehrfache Medaillengewinnerin bei Nachwuchs-Titelkämpfen auf Welt- und Europaebene schlug sich mit Platz drei in Antalya heuer auf hohem Level bereits beachtlich. „Ich kann sicher weit nach vorne kommen, denn ich habe schon Top-Kämpferinnen geschlagen. Außerdem bin ich noch jung und kann ohne Druck kämpfen“, weiß die Niederösterreicherin.

Filzmoser kämpft um zehnte Medaille
Routinier Filzmoser will die 10. Medaille beim 20. EM-Antreten. Mit Ausnahme von 2017, als sie eine Piloten-Ausbildung in den USA absolvierte, war sie seit 1998 bei allen Kontinentaltitelkämpfen am Start. Die mittlerweile 37-Jährige eroberte je zwei Gold- und Silbermedaillen, sowie fünf Bronzene. „Eine Medaille wäre mein Traum“, sagt die Oberösterreicherin. Sie fühlt sich nach wie vor „gesund, munter, jung und dynamisch“.

Der zuletzt dritte Platz in Antalya stärkte ihr Selbstvertrauen. „Das war wichtig, um zu sehen, dass ich meine Stärken ausspielen kann. Bei Großereignissen geht es immer um Medaillen. Restlos zufrieden bin ich wahrscheinlich nur, wenn ich das schaffe.“ Auch Spittka ist voll Vorfreude: „Ich bin gespannt, wie sie das meistern wird. Alter schützt vor Leistung nicht.“

Aus dem fünfköpfigen Herrenteam hat bisher erst Lukas Reiter (73 kg) als Siebenter 2017 bei einer EM angeschrieben. Weiters wurden Christopher Wagner (bis 73), Laurin Böhler und Aaron Fara (bis 100) sowie Stephan Hegyi (über 100) nominiert. „Wir sind kein Freilos, es muss uns erst jemand schlagen. Langsam wird es Zeit, dass wir auch um die Medaillen mitkämpfen“, meinte Herren-Bundestrainer Patrick Rusch. Noch nicht einsatzfähig ist Daniel Allerstorfer nach einem Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule.

Die beste Saisonleistung hat der 23-jährige Vorarlberger Böhler als Dritter des Grand Slam in Jekaterinburg stehen. Er will bei seiner EM-Premiere glänzen: „Das Ziel ist natürlich eine Medaille. Ich weiß, dass ich inzwischen jeden schlagen kann und erwarte dementsprechend selber natürlich etwas mehr, als ich das noch letztes Jahr getan hätte.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.