Di, 16. Oktober 2018

„Gehört rasch geklärt“

17.04.2018 17:16

Landertinger fordert Beweise im Biathlon-Skandal

Der Biathlon-Skandal zieht immer weitere Kreise. Unser Olympia-Held Dominik Landertinger fordert nach der Razzia beim Weltverband, dass Beweise auf den Tisch kommen.

„Krone“:Wie ist es Ihnen ergangen, als Sie von den Hausdurchsuchungen in der IBU erfahren haben?
Dominik Landertinger: Beschuldigt ist schnell jemand, deshalb bin ich da mit meinem Urteil sehr vorsichtig. Es braucht handfeste Beweise. Wenn es stimmt, ist es natürlich eine Katastrophe für unseren Sport.

Ist die Situation für die Sportler aufreibend?
Mich belastet es nicht wirklich, sondern ich konzentriere mich auf mich. Entscheidend ist, dass die Öffentlichkeit so schnell wie möglich erfährt: Stimmt es oder stimmt es nicht? Alles gehört jetzt rasch aufgeklärt und abgeschlossen. Damit man wieder neu anfangen kann. Meine Sorge ist, dass es sich ewig zieht und vor dem nächsten Winter wieder hochkommt. Das ist nicht fair den sauberen Sportlern gegenüber.

Inwiefern?
Weil bei den Menschen der falsche Eindruck entsteht, dass es keinen sauberen Sport mehr gibt. Das stimmt nicht! Man kann es natürlich auch ohne Doping schaffen. Durch konsequentes Training, gutes Material und so weiter. Ich finde diese Pauschalierungen einfach unfair.

Was muss getan werden, dass der Biathlonsport dieses Image wieder los wird?
Ich vertraue auf die NADA und die WADA, dass alles reibungslos funktioniert. Doch leider gibt es immer wieder schwarze Schafe. Wenn sich das Verfahren jetzt lange hinzieht, hilft das nicht, sondern macht den Sport hin. Deshalb gehört es vor dem nächsten Winter aufgeklärt.

Anja Richter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.