So, 21. Oktober 2018

Gegen Leitplanke

15.04.2018 06:01

Motorradfahrer (34) bei Sonnen-Ausfahrt gestorben

Die Sonnen-Ausfahrt eines Motorradfahrers hat am Samstag in Oberösterreich tödlich geendet. Der 34-Jährige aus Bad Hall war auf der B153 gestürzt und gegen eine Leitplanke geschleudert und hatte sich dabei letale Verletzungen zugezogen. Kurz darauf stürzte auf der anderen Seite des Tales ein Radler (53), der schwer verletzt wurde.

Der Motorradlenker aus Bad Hall hatte auf der B153 im Weißenbachtal zwischen Attersee und Bad Ischl bei Mitterweißenbach drei Fahrzeuge überholt und sich dann wieder eingereiht. Dabei dürfte aber sein Bike die Bodenhaftung verloren haben. Der 34-Jährige kam zu Sturz und schleuderte gegen die Leitplanke - er dürfte sofort tot gewesen sein. Zeugen versuchten noch erfolglos, ihn zu reanimieren.

Erschrocken
Auf der anderen Talseite wollte ein Autolenker (53) aus Bad Aussee zwei Rennradfahrer (Vater und  Sohn) fragen, ob die Straßensperre nach dem Motorradunfall noch aktuell sei. Der 19-jährige Sohn erschrak dabei offenbar so sehr, dass er eine Vollbremsung durchführte. Sein unmittelbar hinter ihm fahrender Vater (53) konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf das Rad des Filius auf.

Der Ältere stürzte vom Rennrad und schlug mit dem Kopf am Asphalt auf. Er erlitt dabei schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg geflogen werden. Sein Sohn blieb bei dem Unfall unverletzt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.