So, 16. Dezember 2018

„Krone“ vor Ort

15.04.2018 06:00

Hotspot „Praterstern“: Wann hört das endlich auf?

Schlägereien, Betrunkene, Drogendealer, sexuelle Übergriffe, ein gebissener Polizist - das schöne Wetter bringt auch wieder die groben Probleme für den Wiener Praterstern und all jene, die den Verkehrsknotenpunkt jeden Tag benutzen müssen. Ein „Krone“-Lokalaugenschein am Wochenende zeigte: So geht das nicht mehr weiter. Die Politik muss jetzt rasch handeln.

Die ungute Stimmung ist spürbar, sobald man in der Praterstern-Zone angelangt ist. Betrunkene lachen bestenfalls, zu oft wird gestänkert, gepöbelt, gerempelt, bedroht. Ein Alkoholisierter mit Krücke ist vollends im Delirium-Schlaf, Saufkumpane nebenan beginnen in aller Öffentlichkeit mit der Rasur. Weitere Protagonisten, die das Grätzel bevölkern: Dealer, Bettler, überall lungern Personen herum, ständig ist es laut. 

„Würde am liebsten wegziehen"
Viele Wiener fühlen sich unwohl, in der Nacht schlägt die Stimmung noch schneller um - dann herrscht Angst. „Ich bin eine Anrainerin und würde am liebsten wegziehen“, schreibt eine „Krone“-Leserin. „Ich traue mich kaum noch an den Gestalten vorbei, ständig wird man blöd angeredet und täglich gibt es Polizeieinsätze. Warum passiert hier nichts?“

Alkoholverbot erlassen
Vorschläge hat es schon viele gegeben: Noch mehr Polizei, noch mehr Sozialarbeiter, Umbau des Platzes usw. Was aber wirklich helfen wird: ein Alkoholverbot.

Auf dem Salzburger Hauptbahnhof etwa tritt ein solches am 17. April in Kraft: ÖVP, SPÖ, FPÖ, NEOS und die Ein-Mann-Liste „Bürger für Salzburg“ stimmten dafür. Seit dem 1. April 2018 gibt es zudem ein Alkoholverbot in Klagenfurt auf dem Heiligengeistplatz und Lendhafen. In Niederösterreich auf dem Hauptplatz von Bruck an der Leitha wurde eine Schutzzone eingerichtet. Jetzt muss der Praterstern an die Reihe kommen!

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bayern im Visier
Leipzig siegt 4:1, Mainz: Onisiwo-Ehrentreffer
Fußball International
Aufruhr vor Derby
Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer
Fußball National
Was für ein Heimdebüt!
Wahnsinn! Hasenhüttl-Klub besiegt Arsenal 3:2
Fußball International
Grbic-Doppelpack
6:1! Altach schießt Hartberg aus dem Stadion
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.