So, 22. Juli 2018

NBA

04.04.2018 07:44

Toronto unterliegt in Cleveland 106:112

Mit einem 106:112 bei den Cleveland Cavaliers haben die Toronto Raptors in der Nacht auf Mittwoch (MESZ) die fünfte Niederlage in den vergangenen acht Spielen in der NBA einstecken müssen. Weil auch die Boston Celtics verloren, blieb es bei zwei Siegen Vorsprung in der Eastern Conference auf den Rekordmeister. In der Nacht auf Donnerstag steigt das direkte Duell.

Die Kanadier liefen in der Quicken Loans Arena stets einem Rückstand hinterher. Die Partie blieb dennoch bis zum Schluss offen. „Wir haben an beiden Enden des Feldes nicht unsere beste Leistung gezeigt. Morgen steht ein sehr wichtiges Spiel gegen Boston an“, zog der Wiener Jakob Pöltl rasch einen Schlussstrich unter die Begegnung mit den Cavaliers.

Pöltl mit vier Punkten und zwei Rebounds
Herausragender Spieler in dem Eastern Conference-Schlager war einmal mehr LeBron James („Ich bin immer noch ein Problem“) mit 27 Punkten, zehn Rebounds und sechs Assists. Kevin Love schrieb mit 18 Zählern und 15 Rebounds ebenfalls doppelt zweistellig an. Toronto wurde von DeMar DeRozan (19) angeführt. Jonas Valanciunas (17, zehn Rebounds) und Serge Ibaka (16, zwölf Rebounds) lieferten jeweils Double-Doubles ab. Kyle Lowry ließ mit nur fünf Zählern offensiv aus. Pöltl kam am Eriesee 17:13 Minuten zum Einsatz. Der 22-Jährige verzeichnete vier Punkte, zwei Rebounds und je einen Assist sowie Steal.

Die Kanadier halten bei einer 55:22-Bilanz, womit ihnen weiterhin ein Erfolg auf den Klubrekord aus 2015/16 (56:26) fehlt. In den bisherigen Aufeinandertreffen mit Boston (53:24) in der laufenden Saison hat es nur Heimsiege gegeben. Der Rekordmeister führt mit 2:1.

Boston verlor vor Gipfeltreffen
Schützenhilfe für die Raptors vor dem Gipfeltreffen gab es von den Milwaukee Bucks. Giannis Antetokounmpo führte sein Team mit 29 Punkten und elf Rebounds zu einem 106:102 über die Celtics. Im Osten weiterhin auf dem Vormarsch sind die Philadelphia 76ers. Sie feierten mit einem 121:95 gegen die Brooklyn Nets bereits den elften Sieg in Serie und behaupteten Platz vier.

NBA-Leader Houston Rockets setzte sich gegen die Washington Wizards mit 120:104 durch. Superstar James Harden steuerte 38 Punkte zum 63. Saisonsieg der Texaner bei. Titelverteidiger Golden State Warriors bezwang Oklahoma City Thunder auswärts 111:107. Kevin Durant führte sein Team beim dritten Erfolg hintereinander mit 34 Punkten und zehn Rebounds an. Für die Gastgeber waren auch 44 Zähler und 16 Rebounds von Russell Westbrook zu wenig.

Ergebnisse der NBA vom Dienstag:
Cleveland Cavaliers - Toronto Raptors 112:106
Philadelphia 76ers - Brooklyn Nets 121:95
Miami Heat - Atlanta Hawks 101:98
New York Knicks - Orlando Magic 73:97
Chicago Bulls - Charlotte Hornets120:114
Houston Rockets - Washington Wizards 120:104 
Milwaukee Bucks - Boston Celtics 106:102 
Oklahoma City Thunder - Golden State Warriors 107:111
Dallas Mavericks - Portland Trail Blazers 115:109
Denver Nuggets - Indiana Pacers 107:104
Utah Jazz - Los Angeles Lakers 117:110
Phoenix Suns - Sacramento Kings 97:94
Los Angeles Clippers - San Antonio Spurs 113:110

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.