Di, 18. September 2018

Pkw überschlug sich

31.03.2018 16:33

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf Südautobahn

Aus noch unbekannter Ursache hat ein Lenker Samstagmittag auf der Südautobahn bei Villach die Kontrolle über seinen Pkw verloren. Das Auto prallte gegen die Leitschiene, überschlug sich und landete im Straßengraben. Beide Insassen wurden schwer verletzt. Die Südautobahn musste gesperrt werden.

Gegen 11.30 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Gödersdorf wegen eines schweren Verkehrsunfalls auf der Südautobahn im Bereich Warmbad Villach alarmiert.

„Am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass ein Pkw aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen war. Das Auto überschlug sich, touchierte die Leitschiene und landete im Straßengraben. Bäume verhinderten ein weiteres Abrutschen des Fahrzeugs über die steile Böschung“, sagt Einsatzleiter Harald Geissler von der HFW Villach.

Ein verletzter Insasse lag neben dem Pkw, ein zweiter musste durch die Feuerwehr gemeinsam mit dem Roten Kreuz aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Geissler weiter: „Glücklicherweise war niemand eingeklemmt. Beide Insassen wurden von Notartztteams des Roten Kreuzes sowie vom Rettungshubschrauber RK1 übernommen.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.