Do, 21. Juni 2018

Nach Unfall in OÖ

18.02.2018 17:01

Alkolenker (22) flüchtet barfuß durch den Schnee

„Nix wie weg auf leisen Sohlen, am besten ohne Schuhe!“ – Bei seinem Plan hatte ein 22-jähriger Alkolenker aus Alkoven in Oberösterreich eine Kleinigkeit vergessen: Es hatte geschneit. Daher war der Geflüchtete nicht ganz unglücklich, als ihn Feuerwehr und Polizei etwa einen Kilometer vom Unfallort entfernt aufgabelten und aufwärmten.

Kurz nach fünf Uhr früh war der Lenker zwischen Straß und Emling in Alkoven von der B129 abgekommen, hatte eine Beton-Seilverankerung eines Strommastens der Linzer Lokalbahn gerammt. Zeugen hatten den Lenker aussteigen und in ein Feld davonlaufen sehen. Die Schuhe ließ er bei den Bahngleisen liegen.

Ein zweites Feuerwehrteam und ein Suchhund kamen zu Hilfe, da die Einsatzkräfte befürchten mussten, dass der Lenker in der Eiseskälte und bei Schneefall irgendwo am Feld herumliegt. Doch die Spur verlor sich.

Lenker an Tankstelle aufgefunden
Die Helfer vereinbarten, die weitere Suche beim Zeughaus zu koordinieren, machten aber bei der Anfahrt dorthin, etwa einen Kilometer vom Unfallort entfernt, eine Entdeckung: "Bei der Tankstelle steht ein Mann ohne Schuhe!“, gaben sie per Funk weiter. Zufällig kam zeitgleich die Polizei vorbei. Der erzählte der 22-jährige Alkovener, dass er vermutet, man habe ihm beim Fortgehen etwas ins Getränk gemischt, weil er „so beieinander ist“.

Sehr glaubwürdig wirkte das aber nicht - vor allem, weil der Alkotest eindeutig positiv ausfiel. Der Unterkühlte musste den Führerschein abgeben, hat aber zumindest seine Schuhe wieder.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.