Mo, 16. Juli 2018

Unter Drogeneinfluss

26.01.2018 19:42

Grazer (29) bedrohte Taxler mit Messer

Große Ängste stand ein 27-jähriger Taxifahrer aus, der am Donnerstagabend von einem Fahrgast (29) mit dem Umbringen bedroht wurde. Der Angreifer, der ein Klappmesser in der Hand hatte und offenbar unter Drogen stand, wurde von hinzugerufenen Polizisten überwältigt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen sechs Uhr abends wurde der Taxler, ein 27-jähriger türkischer Staatsbürger, in die Idlhofgasse gerufen. Der 29-jährige Grazer, der dort wartete, war offenbar nicht nüchtern und wollte mit einer Getränkedose in der Hand einsteigen.

Als ihn der Fahrer aufforderte, das Getränk draußen zu lassen, drehte der Mann durch: „Fahr’ mich sofort zum Bahnhof, du rassistisches Arschloch. Sonst steche ich dich ab!“, schrie er und drohte mit einem Klappmesser.

Der Fahrer stieg aus und rief per Handy die Polizei, während der Angreifer im Taxi weiter tobte. Auch die einschreitenden Beamten bedrohte und beleidigte er. In seiner Tasche wurden mehrere Tabletten Ecstasy gefunden. Der Mann wurde festgenommen und vorerst in ein Spital eingeliefert.MW

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.