Fr, 20. Juli 2018

Church of Satan denkt:

17.01.2018 08:37

„Sex-Roboter können unsere Gesellschaft retten“

"Sex-Roboter werden unsere Gesellschaft retten" - das behauptet zumindest die Church of Satan (Kirche Satans) in jüngst veröffentlichten Videos. Deren Gründer, Anton LaVey, hatte das schon vor zwei Jahrzehnten vorausgesagt.

LaVey empfahl bereits in den 80er-Jahren, menschenähnliche Wesen zu gebrauchen, um die dunklen Impulse der Menschheit auszuleben. Wissenschaftler und Technikfreaks würden einen guten Job machen, um realistische, künstliche Menschen herzustellen – sowohl in der Form von Puppen als auch in der virtuellen Welt, erklärte nun die Church of Satan.

Den Mitgliedern wird der Gebrauch der Sex-Roboter jedenfalls gut verkauft: "Hab den Liebhaber deiner Träume; Sei der König, der sich sein eigenes Objekt kaufen kann – oder umgekehrt, kaufe den Meister, dem du dienen willst." Mit der Idee der Church of Satan sollte ihrer Ansicht nach jeder, der es sich leisten kann, die Möglichkeit haben, sich seine geheimen Wünsche zu erfüllen.

Hauptsitz in Hell's Kitchen
Die Church of Satan wurde im April 1966 von Anton LaVey in San Francisco gegründet, inzwischen befindet sich der Hauptsitz in New York, im Stadtviertel Hell's Kitchen. Die Leitung obliegt derzeit den beiden Hohepriestern Peter Howard Gilmore und seiner Frau Peggy Nadramia sowie dem Entscheidungsgremium "Council of Nine". Die Mitglieder der Church of Satan praktizieren rituelle Magie.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.