Do, 19. Juli 2018

Auf Auto in Linz

03.01.2018 07:23

Kuriose Platzwahl für Vignette sorgt für Lacher

Im oberösterreichischen Linz bringt derzeit eine auf kuriose Weise angebrachte Autobahnvignette die Menschen zum Schmunzeln. Ein Lenker, der bereits mehrere der Maut-Pickerl an seiner Windschutzscheibe angebracht hatte, platzierte dann – offenbar aus Platzmangel – eine weitere mitten im Sichtfeld, auf der Scheibe über dem Lenkrad …

Auf Facebook machte das Foto eines Passanten, aufgenommen in der Fabrikstraße im Rathausviertel, rasch die Runde. Darauf zu sehen sind der Wagen und die Windschutzscheibe. Im oberen Bereich belegen bereits drei alte Vignetten den Platz, eine vierte prangt nun mitten auf der Scheibe.

Positionierung illegal?
Abgesehen von der praktischen Fragwürdigkeit der Platzierung, ist es wohl auch illegal, das Pickerl an dieser Stelle anzubringen. Denn, so heißt es im entsprechenden Gesetzestext: Der Sichtbereich darf nicht eingeschränkt werden bzw. muss frei bleiben.

Demnächst dürfte wohl auch die Exekutive auf das Vignetten-Chaos in dem Pkw aufmerksam werden und entsprechend einschreiten …

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.