Sa, 22. September 2018

ÖFB-Teamchef

01.01.2018 07:15

Franco Foda: „Bin ein Mensch, der gerne arbeitet!“

Neues Jahr, neuer Fußball-Teamchef: Am 1. Jänner tritt Franco Foda nun offiziell seinen Job beim ÖFB an Der Deutsche sprüht nach dem Dubai-Urlaub vor Tatendrang und freut sich schon auf seine Burschen.

"Krone":Sind die Batterien nach dem Dubai-Urlaub schon wieder aufgeladen für Ihre neue Aufgabe als Teamchef?
Franco Foda: Natürlich, ich konnte gut entspannen! Die acht Tage haben gereicht, ich bin ein Mensch, der gerne arbeitet!

In dieser Zeit wirklich nie mit Fußball beschäftigt? 
Ich hab lediglich nachgesehen, ob unsere Teamspieler zum Einsatz gekommen sind. Ich habe mich sehr gefreut, dass Arnautovic wieder getroffen hat und Dragovic bei Leicester zum Einsatz gekommen ist. So gesehen war ich vom Fußball nicht ganz losgelöst, aber ich habe mir keine Spiele im Fernsehen angesehen.

Wie schaut nun der vorläufige Fahrplan ab Jänner aus? 
Am 3. Jänner treffen mein Trainerteam und ich uns mit Sportdirektor Peter Schöttel, werden die nächsten Monate besprechen. Danach schwärmen wir aus, schauen uns so viele Partien wie möglich an. In England und in Deutschland, wo es bei Hoffenheim neben Florian Grillitsch mit Stefan Posch einen interessanten Spieler gibt. Ich will im Jänner auch ein paar Tage nach Spanien fliegen, wo sich österreichische Vereine vorbereiten. Sparta Prag mit Marc Janko ist ja auch dort. Wir haben aktuell einen Pool von rund 40 Spielern, wo viele junge Talente dabei sind. Die werden wir regelmäßig beobachten und bewerten. Wie ist ihre Entwicklung, sind die Leistungen konstant oder schwankend?

Mit Deutschland und WM-Gastgeber Russland stehen zwei Testspiel-Kracher bereits fest. Zufrieden damit?
Klar, gegen Deutschland so kurz vor der WM ein Freundschaftsspiel zu absolvieren ist schon was Außergewöhnliches. Daher ein großes Kompliment an den ÖFB! Somit haben wir in der letzten Vorbereitungsphase auf die Nations League Tests, bei denen wir uns mit den Besten messen können. Bei den Freundschaftsspielen im März werden wir noch gewisse Sachen ausprobieren. Im Juni wollen wir schon ein Team formen, das bereit ist für die Nations League. Das Jahr 2018 wird sehr herausfordernd, es stehen fünf Lehrgänge und zehn Spiele an. Da müssen wir sofort präsent sein!

Was sind Ihre sportlichen Wünsche für 2018? 
Dass wir positive Ergebnisse liefern und guten Fußball spielen. Die Vorfreude auf die Burschen und den nächsten Lehrgang ist jedenfalls schon sehr, sehr groß.

Burghard Enzinger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.