Mi, 24. April 2019
20.12.2017 19:34

„Weihnachtsgeschenk“

Trumps Steuerreform ist unter Dach und Fach

Die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump - die größte seit mehr als 30 Jahren - ist unter Dach und Fach. Nach dem Senat stimmte am Mittwoch auch das Repräsentantenhaus dem Gesetz zu, das massive Entlastungen für Unternehmen vorsieht. Trump sieht in der nun beschlossenen Steuerreform "Raketentreibstoff" für die Wirtschaft seines Landes. 

"Ich habe dem amerikanischen Volk große, wunderschöne Steuersenkungen zu Weihnachten versprochen. Nach der letzten Abstimmung über dieses Gesetz ist es genau das, was sie bekommen", erklärte Trump am Mittwoch in einer schriftlichen Mitteilung.  "Amerika ist wieder auf der Siegerstraße, und wir wachsen wie niemals zuvor." Die US-Amerikaner könnten wieder sicher sein, dass die besten Tage noch vor ihnen lägen.

Das Repräsentantenhaus ließ das Gesetz mit klarer Mehrheit passieren. 224 Republikaner stimmten dafür, alle 189 Demokraten sowie zwölf Republikaner dagegen. Die zweite Abstimmung war wegen eines Verfahrensfehlers nötig geworden. Mit der größten US-Steuerreform seit 30 Jahren sinkt die Körperschaftsteuer von 35 auf 21 Prozent. Firmen können Anschaffungen in den kommenden fünf Jahren komplett abschreiben und Gewinne aus dem Ausland zu einem verminderten Steuersatz in die USA bringen.

Der Senat hatte in der Nacht ebenfalls Ja gesagt. Nun kann Trump das Gesetz noch vor Weihnachten unterschreiben.

Schuldenberg steigt, wer profitiert?
Trump zufolge soll die Reform die Mittelschicht entlasten, Kritiker sehen dagegen Unternehmen und Wohlhabende als zentrale Nutznießer. Zudem dürfte der Schuldenberg der USA nach Einschätzung von Experten um etwa 1,5 Billionen Dollar (knapp 1,3 Billionen Euro) anschwellen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ORF-Skandal in „ZiB 2“
Vilimsky streitet mit Wolf vor laufender Kamera
Österreich
Premier League
Rekord-Tor reicht Southampton nicht zum Sieg
Fußball International
Sieg gegen HSV
Pokal-Finale! Leipzig träumt vom ersten Titel
Fußball International
Rapid-Coach Kühbauer:
„Wichtig, dass es im Fußball eine Pause gibt“
Fußball National
Wacker bleibt Letzter
Altach überrollt Innsbruck im West-Derby
Fußball National
Sieg in Hartberg
Rapid nach zwei argen Goalie-Patzern in Tor-Laune
Fußball International
Seine Pläne im Video
Hier spricht LASK-Coach Glasner über Wolfsburg
Fußball National
Supersprint im Video
Mbappe sogar schneller als Bolt beim Weltrekord
Fußball International

Newsletter