So, 24. Juni 2018

Karriere beendet

20.05.2009 11:39

Kitzbichler lässt das Fußballspielen bleiben

Nur die rechte Stange und FC-Lustenau-Torhüter Christian Dobnik haben am Dienstagabend in der Erste Liga den achten Saisontreffer von Richard Kitzbichler verhindert. Dieser beendete als 35-Jähriger mit dem torlosen Remis der Red Bull Juniors gegen die Vorarlberger seine Karriere als Profi-Fußballer.

Der am 12. Jänner 1974 in Wörgl geborene Tiroler hatte seine erste große Zeit in Innsbruck bei Wacker Tirol (93/94 und 95-97, mit einer Zwischenstation beim SC Kundl), spielte dann fünf Jahre für Austria Salzburg, in der Saison 02/03 mit allerdings wenig Erfolg beim Hamburger SV, ehe er 2003 zur Wiener Austria kam, wo er bis 2005 blieb.

Ein Abstecher nach Australien zu Melbourne Victory 05/06 war nur von kurzer Dauer, seit 2006 spielte der einstige Flügelstürmer, später Mittelfeldakteur und zuletzt Verteidiger für die Jung-Bullen, bei denen er in Zukunft eine Funktion erhalten soll.

17 Einsätze für Österreich
Insgesamt 17 Mal trug Richard Kitzbichler den Teamdress, debütierte am 24. April 1996 unter Herbert Prohaska beim 2:0 in Budapest gegen Ungarn, als er zur Pause für Ivica Vastic kam. Sein letztes Match bestritt Kitzbichler am 21. August 2002 unter Hans Krankl beim 2:3 in Basel gegen die Schweiz, wobei er ebenfalls ab der zweiten Hälfte für Gerd Wimmer eingesetzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.