Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.04.2017 - 12:21
Foto: Viennareport / Video: YouTube.com

Taylor Swift kaufte Latex- Outfits im Sexshop

22.05.2015, 06:00
Richtig sexy geht's in Taylor Swifts Clip zum neuen Song "Bad Blood" zu: In knappen und knallengen Latex-Outfits zeigt sich die Sängerin dort als taffe Kämpferin und scharrt zudem noch sexy Unterstützung wie Selena Gomez, die Models Cindy Crawford, Cara Delevingne und Lilly Aldridge oder Ellie Goulding um sich. Und vor dem Dreh soll die 25-Jährige noch ausgiebig in einem Sexshop eingekauft haben.

Die sexy Latex- Outfits, die Taylor Swift in ihrem neuen Clip trägt, soll die Sängerin sich in einem Sexshop zugelegt haben, berichtet "TMZ". Sie selbst habe das Geschäft "The Stockroom" in Los Angeles, der für seine aufreizende Kleidung bekannt ist, aufgesucht, um die perfekte Auswahl zu treffen. Umgerechnet 11.000 Euro soll Swift für die Outfits ausgegeben haben, will der US- Promi- Dienst herausgefunden haben.

Aber nicht nur für sich, sondern auch für ihre prominenten Freundinnen - unter anderem konnte Swift Jessica Alba, Cindy Crawford, Selena Gomez, Cara Delevingne, Gigi Hadid, Ellie Goulding oder Karlie Kloss für das Video gewinnen - soll die Sängerin ordentlich sexy Latex- und Bondage- Teile in die Sackerln wandern haben lassen. Angeblich durfte sich Swift den gesamten Bestand des Sexshops für ihr Video unter den Nagel reißen, unter der Bedingung, dass sie hinterher mindestens 25 Prozent der Ware kauft. Den Rest durfte sie nach dem Dreh wieder zurückgegeben.

Das aufwendig gestaltete Video, in dem weitere Superstars wie "Girls"'- Star Lena Dunham oder Paramore- Sängerin Hayley Williams zu sehen sind, soll eine Anspielung auf Konkurrentin Katy Perry sein. Die beiden Künstlerinnen sollen sich seit längerer Zeit in den Haaren liegen. Grund dafür: Perry habe laut Swift versucht, ihre Tour zu sabotieren. "Jahrelang war ich mir nicht sicher, ob Katy und ich wirklich Freunde sind", meinte die 25- Jährige, die mit Calvin Harris liiert ist, kürzlich. "Wenn wir auf einer Veranstaltung waren, kam sie vorbei, sagte etwas und ging wieder. Ich war mir dann nicht sicher, ob wir jetzt Freunde waren oder ob das jetzt der härteste Korb meines Lebens war."

22.05.2015, 06:00
AG/dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum