Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.09.2017 - 16:51
Shannen Doherty hat Angst vor ihrer Zukunft.
Foto: Twitter/Entertainment Tonight

Shannen Doherty: Unfassbare Vorwürfe des Managers

18.08.2016, 15:49

Nutzt Shannen Doherty ihre Krebserkrankung aus? Die Schauspielerin befindet sich aktuell in einem Rechtsstreit mit ihrem ehemaligen Manager. Sie verklagte Steven Blatt, da der angeblich ihre Versicherungsprämien falsch verwaltet habe. Nun behauptet dieser aber, sie täusche ihren schlechten Gesundheitszustand nur vor, um sich vor der Befragung von Anwälten zu drücken.

Blatt fordert laut "TMZ" vor Gericht, dass die 45- Jährige für weitere Befragungen zur Verfügung stehen muss. So fordert er, dass Doherty weitere vier Stunden angehört werden soll. Allerdings wurde der "Beverly Hills, 90210"- Star bereits sieben Stunden lang verhört - in Kalifornien die Regelzeit.

Doherty wehrt sich nun gegen die Forderung, immerhin sei sie an Brustkrebs erkrankt und fühle sich nicht in der Lage, so lange auszusagen. Blatt feuert zurück, dass sie Fotos von sich kurz und vor der letzten Anhörung auf Instagram postete, die sie unterwegs in New York und Pittsburgh zeigten. Sie reiste sogar nach Australien für eine Fan- Veranstaltung. Sie sei gar nicht so krank, behauptet der Geschäftsmann.

Shannen Doherty
Foto: AP

Doherty hält diese Anschuldigung für beleidigend, sie lebe schließlich trotz Krankheit einfach nur ihr Leben. Sie schulde es Blatt nicht, ihm mehr Zeit zu schenken. Die Richter entscheiden nun, welche von den beiden Seiten Recht hat.

Rechtsstreit um nicht gezahlte Krankenversicherung

Ende 2013 verpasste Blatt eine Zahlung an die "Screen Actors Guild Krankenversicherung", die offenbar nicht nachgeholt werden konnte. Folglich war die Schauspielerin im Jahr 2014 nicht versichert und ging auch nicht zum Arzt. Für 2015 wurden dann wieder Beiträge gezahlt, Doherty ließ sich untersuchen und bekam die schreckliche Diagnose: Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Das hätte vermieden werden können, wäre ihr Versicherungsbeitrag gezahlt worden, so Doherty, die daraufhin Klage eingereicht hat.

18.08.2016, 15:49
AG/dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum